vergrößernverkleinern
Thomas Müller erzielte in der vergangenen Saison 19 Treffer in 52 Pflichtspielen © getty

Der Rekordmeister setzt sich nach Startschwierigkeiten in Jena durch. Petersen trifft an alter Wirkungsstätte. Roundup.

Jena - Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat das erste Testspiel nach dem Trainingslager in Italien gewonnen. (SERVICE: Die Sommerfahrpläne).

Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes siegte am Donnerstagabend mit 2:0 (0:0) bei Drittligist Carl Zeiss Jena.

Vor 12.641 Zuschauern im ausverkauften Ernst-Abbe-Sportfeld erzielten David Alaba (54.) und Nils Petersen (70.) die Treffer.

"Man hat den Spielern die Strapazen der vergangenen Tage angemerkt. Für mich war wichtig, dass wir keine Chancen zugelassen haben. Das ist uns auch gelungen", sagte Heynckes. 316092(DIASHOW: Bundesliga-Wechselbörse)

Petersen trifft an alter Wirkungsstätte

Die Bayern, die zum Gastspiel in Thüringen in Bestbesetzung antraten, taten sich in der ersten Halbzeit schwer.

Zwar konnte sich München durch Mario Gomez (23.) und Franck Ribery (36.) gute Chancen erspielen, an der Verwertung mangelte es bis zum Seitenwechsel jedoch.

Nach der Pause erhöhten die Gäste den Druck und wurden für ihre Mühen belohnt.

Petersen, der vier Jahre lange für Jena spielte, setzte mit seinem Treffer bei der Rückkehr an die alte Wirkungsstätte den Schlusspunkt.

Unterstützung für Jena

"Wir sind gekommen, um dem Verein bei der wirtschaftlichen Konsolidierung zu helfen. Dafür haben wir gern unsere beste Mannschaft geschickt", sagte Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger vor der Begegnung. (DATENCENTER: Der Bundesliga-Spielplan)

Durch den Auftritt der Münchner Startruppe nahm der finanziell angeschlagene Drittligist knapp 200.000 Euro ein.

[kaltura id="0_hfjotlx9" class="full_size" title="Thomas Schaaf im Interview"]

SPORT1 fasst die weiteren Testspiele der Bundesligisten zusammen.

Wolfsburg gewinnt zweistellig

VfL Wolfsburg hat im achten Spiel der Saisonvorbereitung den siebten Sieg eingefahren.

Die "Wölfe" fertigten im Trainingslager den österreichischen Sechstligisten FC Bad Kleinkirchheim mit 18:0 (6:0) ab.

Erfolgreichster Schütze vor 600 Zuschauern war Nationalspieler Patrick Helmes mit vier Treffern.

Schalke besiegt Carlos-Klub

Schalke 04 hat in seinem ersten Testspiel während des Trainingslagers im österreischichen Stegersbach einen 3:1 (1:1)-Sieg gegen den russischen Tabellenfünften Anschi Machatschkala eingefahren.

Für die Knappen trugen sich vor 1000 Zuschauern Klaas-Jan Huntelaar, Marco Höger und Jan Moravek in die Torschützenliste ein.

Bekanntester Spieler im Trikot der Russen war der 38-jährige Roberto Carlos, brasilianischer Weltmeister von 2002.

Hannover überzeugt

Europa-League-Teilnehmer Hannover 96 zeigt sich weiter in bestechender Frühform.

Gegen den tschechischen Fußball-Erstligisten Banik Ostrau gelang der Mannschaft von Trainer Mirko Slomka ein überzeugender 4:0 (1:0)-Sieg.

Die Tore für die Niedersachsen erzielten vor rund 400 Zuschauern Konstantin Rausch, Moritz Stoppelkamp, Deniz Aycicek und Lars Stindl.

Das Spiel musste mehrfach wegen eines Unwetters unterbrochen werden. Weiter geht es für den Bundesligisten am Sonntag um 17.00 Uhr in Bad Radkersburg gegen Hapoel Tel Aviv aus Israel.

Bremen mit Nullnummer

Werder Bremen endete der dreitägige Trip ins Kurztrainingslager nach Erfurt mit einem 0:0 gegen Drittliga-Aufsteiger Chemnitzer FC.

Gegen engagierte Sachsen zeigten die Bremer im Stadion an der Gellertstraße eine nur mäßige Vorstellung. Die beste Chance für Chemnitz vergab Benjamin Förster bereits in der 6. Minute.

Für Werder kam Lennart Thy in der 43. Minute einem Torerfolg am nächsten, scheiterte jedoch an Torwart Philipp Pentke.

Den nächsten Test bestreitet das Team von Trainer Thomas Schaaf am Sonntag um 18.30 Uhr beim Verbandsligisten FV Donaueschingen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel