vergrößernverkleinern
Martin Harnik (l. mit Okazaki) wechselte 2010 von Werder Bremen nach Stuttgart © imago

Das Stuttgarter Duo kommt angeschlagen von den Länderspielen zurück und ist für die Partie in Gladbach fraglich. Die Aufstellungen.

München - Der VfB Stuttgart muss im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (ab 18.15 Uhr im LIVE-TICKER) möglicherweise auf Martin Harnik und Shinji Okazaki verzichten.

Harnik kam mit einer schweren Schulterprellung zurück vom Länderspiel mit Österreich gegen die Slowakei (1:2), Okazaki hat bei der Begegnung Japans mit Südkorea (3:0) einen schweren Schlag abbekommen und jetzt einen Bluterguss.

Trainer Bruno Labbadia zeigte sich gleichwohl in beiden Fällen "optimistisch".

Sicher verzichten muss er auf Stürmer Julian Schieber (Adduktorenprobleme).

De Camargo verletzt

Ohne "Bayern-Held" Igor de Camargo muss hingegen Mönchengladbach auskommen.

Der Belgier, der beim 1:0-Coup zum Saisonauftakt bei Bayern München das Siegtor erzielt hatte, erlitt nach Klub-Angaben in der Partie beim deutschen Rekordmeister einen Abriss des Dornfortsatzes am dritten Brustwirbel und erhielt eine Woche Trainingsverbot.

Zudem müssen die Borussen auf Innenverteidiger Martin Stranzl (muskuläre Probleme in der Wade) verzichten.

Labbadia warnt

Mit Freude hat Labbadia die positive Stimmung rund um den Klub nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen Schalke 04 aufgenommen, dennoch betonte er: "Es spricht zwar nichts gegen Euphorie, aber wir dürfen nicht vergessen, dass das hier fast dieselbe Mannschaft ist, die letztes Jahr beinahe abgestiegen wäre." (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Das galt auch für Gladbach, das sich erst in der Relegation gerettet hatte, weshalb Labbadia feststellte: "Im Dezember hätte wohl keiner gedacht, dass wir mal das Topspiel am Samstagabend bestreiten werden."

Labbadia hat den Gegner beim 1:0-Erfolg zum Ligastart bei Rekordmeister Bayern München selbst vor Ort beobachtet, und meinte: "Die sind sehr geschlossen, das wird für uns ein schweres Stück Arbeit. Wir müssen an die 100 Prozent gehen und brauchen mindestens die Leistung vom Schalke-Spiel."

Wolf fällt bei Werder aus

Sicher verzichten muss Werder Bremen am Sonntag (ab 17.15 Uhr im LIVE-TICKER) beim deutschen Vize-Meister Bayer Leverkusen auf Abwehrspieler Andreas Wolf. Der Innenverteidiger erlitt im Training einen leichten Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.

Als Ersatz könnte der Österreicher Sebastian Prödl zu seinem Saisondebüt kommen. Der 24-Jährige, der seit einer Operation am Gesäßmuskel im März pausieren musste, befindet sich wieder im Mannschaftstraining.

"Er konnte zuletzt konstant arbeiten", sagte dazu Werder-Trainer Thomas Schaaf am Freitag.

1899 ohne Musona

Neuzugang Knowledge Musona muss weiter auf sein Punktspiel-Debüt für 1899 Hoffenheim warten. Der Nationalstürmer Simbabwes hat im Training einen Muskelfaserriss in den Adduktoren erlitten und fällt mindestens drei Wochen aus.

"Das ist ganz bitter. Knowledge hatte gerade die ersten Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolviert und sich langsam eingelebt", sagte Trainer Holger Stanislawski.

Der 21 Jahre alte Musona, in der Sommerpause vom südafrikanischen Erstligisten Kaizer Chiefs zu 1899 gewechselt, ist nach Tobias Weis und Vedad Ibisevic der dritte längerfristige Ausfall.

[kaltura id="0_fjcf0h4w" class="full_size" title="Ribery Wir m ssen aufwachen "]

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen zu allen Partien des 2. Spieltags:

FC Schalke 04 - 1. FC Köln (Sa., 15.30 Uhr)

Schalke: Fährmann - Höger, Höwedes, Papadopoulos, Fuchs - Matip, Holtby - Baumjohann, Raul, Draxler - Huntelaar

Köln: Rensing - Brecko, Geromel, McKenna, Eichner - Chihi, Lanig, Riether, Peszko - Jajalo - Podolski

Hamburger SV - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr)

Hamburg: Drobny - Diekmeier, Westermann, Bruma, Aogo - Skjelbred, Rincon - Töre, Elia, Jansen - Petric

Hertha: Kraft - Lell, Franz, Mijatovic, Kobiashvili - Ottl, Niemeyer - Ebert, Raffael, Ramos - Lasogga

1. FC Nürnberg - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr)

Nürnberg: Schäfer - Chandler, Wollscheid, Klose, Pinola - Simons - Mak, Feulner, Hegeler, Eigler - Pekhart

Hannover: Zieler - Cherundolo, Haggui, Pogatetz, Schulz - Schmiedebach, Pinto - Stindl, Rausch - Schlaudraff, Abdellaoue

SC Freiburg - FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr)

Freiburg: Baumann - Mujdza, Barth, Butscher, Bastians - Schuster - Abdessadki, Flum, Makiadi, Putsila - Cisse

Mainz: Müller - Pospech, Svensson (Bungert), Noveski, Caligiuri - Polanski, Soto - Risse, Ivanschitz, Stieber - Allagui

1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr)

Hoffenheim: Starke - Beck, Vorsah, Compper, Braafheid - Rudy, Salihovic - Obasi, Babel, Johnson - Schipplock

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Felipe Santana, Hummels, Löwe - Gündogan, S. Bender - M. Götze, Kagawa, Großkreutz - Lewandowski

VfL Wolfsburg - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr)

Wolfsburg: Benaglio - Hasebe, Kjaer, Russ, Schäfer - Träsch, Josue - Ochs, Salihamidzic - Helmes, Mandzukic

Bayern: Neuer - Rafinha, Boateng, Badstuber, Lahm - Luiz Gustavo, Schweinsteiger - Kroos, Müller, Ribery - Gomez

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart (Sa., 18.30 Uhr)

Gladbach: ter Stegen - Jantschke, Brouwers, Dante, Daems - Nordtveit, Neustädter - Reus, Arango - Hanke, Bobadilla

Stuttgart: Ulreich - Boulahrouz, Tasci, Maza, Molinaro - Kvist, Kuzmanovic - Harnik, Hajnal, Gentner - Cacau

1. FC Kaiserslautern - FC Augsburg (So., 15.30 Uhr)

Lautern: Trapp - Dick, Abel, Rodnei, Jessen - Sahan, Tiffert, Petsos - Shechter, Kouemaha, Ilicevic

Augsburg: Jentzsch - Verhaegh, Möhrle, de Roeck, de Jong - Callsen-Bracker, Davids - Ndjeng, Baier, Bellinghausen - Mölders

Bayer Leverkusen - Werder Bremen (So., 17.30 Uhr)

Leverkusen: Leno - Schwaab, Toprak, Reinartz, Kadlec - Rolfes - Ballack, Renato Augusto - Sam, Derdiyok, Schürrle

Bremen: Wiese - Papastathopoulos, Mertesacker, Prödl, Schmitz - Bargfrede - Fritz, Hunt - Ekici - Rosenberg, Thy

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel