vergrößernverkleinern
Christian Träsch wurde nach seinem Wechsel in Wolfsburg direkt zum Kapitän ernannt © getty

Der FCB reist ohne Robben nach Wolfsburg. Die "Wölfe" wittern ihre Chance, wie Träsch bei SPORT1 erzählt. Die Fakten.

Von Christian Stüwe und Martin Volkmar

München - Die Gelegenheit scheint günstig:

Während der VfL Wolfsburg nach dem 3:0-Auftaktsieg in Köln vom zweiten Tabellenplatz grüßt, steht Bayern München nach der Auftaktniederlage gegen Gladbach bereits gehörig unter Druck. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Und in Wolfsburg (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) muss der Rekordmeister auch noch auf Superstar Arjen Robben verzichten, den Rücken und Adduktoren plagen (Bericht)

Die "Wölfe" wollen diese Chance nutzen.

"Ein Spiel gegen Bayern ist natürlich immer etwas Besonderes", sagt "Neu-Wolf" Christian Träsch im Gespräch mit SPORT1: "Wir wollen auch unser zweites Spiel gewinnen, mit diesem Vorsatz gehen wir in die Partie."

Wiedersehen für Magath und "Brazzo"

Etwas ganz Besonderes ist das Spiel auch für Trainer Felix Magath und Hasan Salihamidzic. Beide feierten mit dem FC Bayern große Erfolge, nun freuen sie sich auf das Duell mit dem alten Klub.

"Ich habe sehr lange bei Bayern gespielt, hatte dort eine schöne Zeit und konnte so viele Erfolge dort feiern. Ich freue mich riesig auf das Wiedersehen", erklärte Salihamidzic im SPORT1-Interview (zum Interview).

Für den 34-jährigen Bosnier und Magath geht es aber um mehr, als nur um ein Rendezvous mit alten Freunden. Salihamidzic stellte bereits beim Spiel in Köln eindrucksvoll unter Beweis, wie heiß er noch auf die Bundesliga ist.

Mit neuen Team zurück in die Erfolgsspur

Für Magath ist der Defensivspieler ein Eckpfeiler in der neuformierten Mannschaft, mit der er nach schwächeren Jahren wieder an die Erfolge der Meistersaison 2009 anknüpfen will.

Srdjan Lakic, Patrick Ochs und Marco Russ heißen die anderen prominenten Neuzugänge der Wolfsburger. Und eben Christian Träsch, der aus Stuttgart kam.

Der neue Kapitän nimmt seine Mannschaft in die Pflicht: "Bayern darf man trotz der Niederlage auf keinen Fall unterschätzen. Sie sind weiter Titelfavorit, da müssen wir Vollgas geben."

Setzen die "Wölfe" ein Ausrufezeichen?

Vor zwei Jahren demütigten die "Wölfe" den FC Bayern im eigenen Stadion mit 5:1, Grafite erzielte eines der spektakulärsten Tore der letzten Jahre.

Von der Klasse und Eingespieltheit der Meistermannschaft ist der neue VfL noch weit entfernt, wie das peinliche Erstrunden-Aus im DFB-Pokal gegen RB Leipzig zeigte. Doch gegen die Bayern könnte die Magath-Elf ein erstes echtes Ausrufezeichen setzen.

Die Gelegenheit dafür scheint günstig.

[kaltura id="0_6c78gwdy" class="full_size" title="Bayerns Kampf gegen den Fehlstart"]

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen zu allen Partien des 2. Spieltags:

FC Schalke 04 - 1. FC Köln (Sa., 15.30 Uhr)

Schalke: Fährmann - Höger, Höwedes, Papadopoulos, Fuchs - Matip, Holtby - Baumjohann, Raul, Draxler - Huntelaar

Köln: Rensing - Brecko, Geromel, McKenna, Eichner - Chihi, Lanig, Riether, Peszko - Jajalo - Podolski

Hamburger SV - Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr)

Hamburg: Drobny - Diekmeier, Westermann, Bruma, Aogo - Skjelbred, Rincon - Töre, Elia, Jansen - Petric

Hertha: Kraft - Lell, Franz, Mijatovic, Kobiashvili - Ottl, Niemeyer - Ebert, Raffael, Ramos - Lasogga

1. FC Nürnberg - Hannover 96 (Sa., 15.30 Uhr)

Nürnberg: Schäfer - Chandler, Wollscheid, Klose, Pinola - Simons - Mak, Feulner, Hegeler, Eigler - Pekhart

Hannover: Zieler - Cherundolo, Haggui, Pogatetz, Schulz - Schmiedebach, Pinto - Stindl, Rausch - Schlaudraff, Abdellaoue

SC Freiburg - FSV Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr)

Freiburg: Baumann - Mujdza, Barth, Butscher, Bastians - Schuster - Abdessadki, Flum, Makiadi, Putsila - Cisse

Mainz: Müller - Pospech, Svensson (Bungert), Noveski, Caligiuri - Polanski, Soto - Risse, Ivanschitz, Stieber - Allagui

1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (Sa., 15.30 Uhr)

Hoffenheim: Starke - Beck, Vorsah, Compper, Braafheid - Rudy, Salihovic - Obasi, Babel, Johnson - Schipplock

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Felipe Santana, Hummels, Löwe - Gündogan, S. Bender - M. Götze, Kagawa, Großkreutz - Lewandowski

VfL Wolfsburg - Bayern München (Sa., 15.30 Uhr)

Wolfsburg: Benaglio - Hasebe, Kjaer, Russ, Schäfer - Träsch, Josue - Ochs, Salihamidzic - Helmes, Mandzukic

Bayern: Neuer - Rafinha, Boateng, Badstuber, Lahm - Luiz Gustavo, Schweinsteiger - Kroos, Müller, Ribery - Gomez

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart (Sa., 18.30 Uhr)

Gladbach: ter Stegen - Jantschke, Brouwers, Dante, Daems - Nordtveit, Neustädter - Reus, Arango - Hanke, Bobadilla

Stuttgart: Ulreich - Boulahrouz, Tasci, Maza, Molinaro - Kvist, Kuzmanovic - Harnik, Hajnal, Gentner - Cacau

1. FC Kaiserslautern - FC Augsburg (So., 15.30 Uhr)

Lautern: Trapp - Dick, Abel, Rodnei, Jessen - Sahan, Tiffert, Petsos - Shechter, Kouemaha, Ilicevic

Augsburg: Jentzsch - Verhaegh, Möhrle, de Roeck, de Jong - Callsen-Bracker, Davids - Ndjeng, Baier, Bellinghausen - Mölders

Bayer Leverkusen - Werder Bremen (So., 17.30 Uhr)

Leverkusen: Leno - Schwaab, Toprak, Reinartz, Kadlec - Rolfes - Ballack, Renato Augusto - Sam, Derdiyok, Schürrle

Bremen: Wiese - Papastathopoulos, Mertesacker, Prödl, Schmitz - Bargfrede - Fritz, Hunt - Ekici - Rosenberg, Thy

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel