vergrößernverkleinern
Magaths Neuer Thomas Hitzlsperger (l.) spielte von 2005 bis 2010 beim VfB Stuttgart © dpa Picture Alliance

Thomas Hitzlsperger soll in Wolfsburg eine tragende Rolle übernehmen. Magaths Neuer könnte schon in Gladbach spielen.

Wolfsburg/Mönchengladbach - "Magier" Felix Magath hat wieder alle überrascht.

Im Vorfeld völlig unbemerkt, fädelte der Trainer des VfL Wolfsburg seinen nächsten Transfercoup ein - und zauberte den früheren Nationalspieler Thomas Hitzlsperger förmlich aus dem Hut (NEWS: Magath holt Hitzlsperger)

Seine neue Nummer "10".

"Wir sind schon seit einigen Tagen in Gesprächen, mit Felix Magath habe ich mich getroffen", sagte Hitzlsperger: "Ich bin froh, dass alles intern geblieben ist, bis wir die letzten Details geregelt hatten."

Debüt schon in Gladbach?

Schon am Freitag könnte "The Hammer", wie der Mittelfeldspieler wegen seiner enormen Schusskraft in England genannt wird, im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach (ab 20 Uhr im LIVE-TICKER) das erste Mal das Trikot des Meister von 2009 überstreifen.

"Ich traue mir zu zu spielen", sagte der 29-Jährige, der sich zuletzt beim englischen Premier-League-Klub Tottenham Hotspur fitgehalten hatte.

Ob er tatsächlich spielen wird, ist jedoch noch offen.

Aufgeregter Neuling

Der 52-malige Nationalspieler war seit dem Ende der letzten Saison vereinslos, nachdem er mit West Ham United in die 2. englische Liga abstieg.

Auch das vorherige halbjährige Intermezzo bei Lazio Rom in Italien verlief nicht wie gewünscht. Jetzt soll alles besser werden - und der Erfolg zurückkehren.

"Gerade ist alles noch sehr aufregend", sagte Hitzlsperger vor seinem Bundesliga-Comeback: "Doch genau auf diesen Moment habe ich mich vorbereitet. Ich freue mich auf meinen ersten Einsatz im VfL-Trikot. "

[kaltura id="0_647eyahl" class="full_size" title="Magath erkl rt seinen Transfer"]

Linksfuß und Führungsspieler

Hitzlsperger, der mit dem VfB Stuttgart 2007 die deutsche Meisterschaft gewann, kann im defensiven Mittelfeld sowie auf der linken Außenbahn eingesetzt werden und soll dem Spiel der "Wölfe" mehr Stabilität geben. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Außerdem hat Magath in dem gebürtigen Münchner den lange gesuchten Linksfuß gefunden.

"Er ist ein Spieler, der führen kann und führen soll", sagte der Coach, der vor der Saison schon mit der Verpflichtung von Ex-Bayern-Profi Hasan Salihamidzic überraschte.

Vertrag bis 2014

Dass Hitzlsperger jede Menge Verantwortung bekommt, zeigt allein seine neue Rückennummer. Mit der "10" soll der WM-Dritte von 2006 auf dem Rasen den Ton angeben.

Auch die Laufzeit seines Vertrages bis ins Jahr 2014 lässt darauf schließen, dass Magath großen Hoffnungen in den langjährigen England-Legionär setzt. 316092(DIASHOW: Bundesliga-Wechselbörse)

Gladbach winkt Tabellenspitze

Mit Bayern-Bezwinger Mönchengladbach wartet im zweiten Auswärtsspiel der Saison jedoch kein einfacher Gegner auf Hitzlsperger und den VfL.

Mit einem Sieg könnten die "Fohlen" zumindest für eine Nacht die Bundesligaspitze erklimmen. (SERVICE: Der SPORT1-Tabellenrechner)

"Natürlich können wir die Tabelle lesen und es wäre schön, am Freitagabend Tabellenführer zu sein", sagte Trainer Lucien Favre.

Respekt vom Gegner

Zuletzt gelang das vom 22. auf den 23. September 2006 - allerdings endete die Saison mit dem Abstieg.

Doch an eine mögliche Spitzenposition verschwendet Favre nur wenig Gedanken. Vielmehr erwartet der Schweizer einen schwierigen Gegner.

"Es wird sehr, sehr hart. Sie stehen sehr gut organisiert und kompakt", sagte der Coach: "So haben sie gegen Bayern nur eineinhalb Torchancen zugelassen und hatten dabei selbst drei, vier gute Möglichkeiten."

Doch im Gegensatz zu seinem Team, das am ersten Spieltag mit 1:0 beim Rekordmeister gewann, unterlag Wolfsburg mit 0:1.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Nordtveit, Dante, Daems - Marx, Neustädter - Rupp, Arango - Reus, Hanke.

Wolfsburg: Benaglio - Hasebe, Kjaer, Russ, Schäfer - Träsch, Hitzlsperger (Josue) - Dejagah, Salihamidzic - Helmes, Mandzukic.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel