Thomas Helmer glaubt nicht, dass Dortmunds Supertalent zum FCB wechselt. Den Hamburgern sagt er eine schwierige Saison voraus.

Hallo Fußball-Freunde,

kein Sieg, keine Niederlage - der Hamburger SV bewegt sich im Schneckentempo. Es ist klar, dass es eine schwere Saison für Hamburg wird.

Alles kommt auf die Verstärkungen in der Winterpause an. Allerdings sind dann keine guten Spieler auf dem Markt.

Für die Hamburger spricht jedoch, dass sie immer zurückkommen. Die Moral stimmt. Darauf müssen sie aufbauen.

Aber der Blick auf die Tabelle verrät, dass es sehr schwer wird, da unten herauszukommen.

Denn dann fehlt meistens auch noch das Quäntchen Glück wie beim aberkannten Treffer von Marcel Jansen, der in der Situation überhaupt nichts macht. In England wird sowas nicht gepfiffen.

Nicht gepfiffen wurde auch der Ellbogencheck von Wolfsburgs Kyrgiakos gegen Subotic.

Trotz der schweren Verletzung des Dortmunders sehe ich keine Chance, dass Kyrgiakos nachträglich gesperrt wird.

Er trifft ihn zwar im Gesicht, aber es war keine Absicht. Er guckt gar nicht auf Subotic.

Auch sonst war der Grieche am Samstag genauso wie seine Teamkollegen ziemlich orientierungslos. Wolfsburg spielt bisher wirklich eine schlechte Saison.

Gegen Dortmunds "One-Touch-Football" waren sie in allen Belangen chancenlos. Die BVB-Bubis waren einfach zu schnell für die "alten Wölfe".

Für die Borussia wird das nächste Spiel beim FC Bayern richtungweisend. Das wird eine Reifeprüfung für Dortmund, wo sie mit Blick auf die Meisterschaft nicht verlieren dürfen.

Wobei ich ohnehin überzeugt bin, dass Bayern Meister wird.

In einem anderen Duell mit dem BVB glaube ich dagegen, dass der FCB den Kürzeren ziehen wird: Mario Götze wird bleiben. Er weiß, was er an Dortmund hat.

Neben den Borussen bleiben auch Gladbach und Bremen an der Tabellenspitze dran. Beide spielen bisher eine tolle Saison.

Für ganz oben wird es aber für beide Mannschaften nicht reichen.

Bis demnächst,Euer Thomas Helmer

Ex-Nationalspieler Thomas Helmer wird sich in dieser Saison als Experte im Doppelpass und bei der sonntäglichen SPORT1-Kolumne mit Thomas Strunz und Mario Basler abwechseln.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel