vergrößernverkleinern
Für den 21-jährigen Teemu Pukki ist Schalke 04 bereits die fünfte Profi-Station © imago

Nürnberg ist die Generalprobe eine Woche vor dem Derby. Die Personalsituation bereitet Sorgen. Pukki wird zum Hoffnungsträger.

Von Ronald Maior und Thorsten Mesch

München - Huub Stevens steht bei den Königsblauen vor schwierigen Wochen.

Bis zur Winterpause muss der Niederländer nach den Ausfällen von Jefferson Farfan und Benedikt Höwedes auf beide Stammkräfte der rechten Seite verzichten. (Bericht: Doppel-Riss zerlegt S04-Erfolgself)

"Auf den ersten Blick sind es die schwersten Ausfälle, die Schalke verkraften muss. Mit Fährmann hat man schon drei Stammkräfte, die ausfallen und tragende Säulen des Schalker Spiels sind", unkt Schalke-Legende Olaf Thon deshalb bei SPORT1.

"Wird verdammt schwer"

Zwar habe Huub Stevens bisher eine "hervorragende Arbeit" geleistet, den 5. Tabellenplatz bis zum Ende der Hinrunde zu verteidigen, dürfte allerdings "verdammt schwer werden", so der UEFA-Cup-Sieger von 1997 weiter.

Der Kader der "Knappen" gibt zwar Alternativen her, doch die anstehenden Aufgaben haben es in sich.

Blick zunächst Richtung Nürnberg

Das Revierderby gegen Dortmund in der kommenden Woche wird angeischts der Personalnot wohl zur Herkulesaufgabe. Trainer Huub Stevens erreicht der Schatten des Derbys noch nicht: "Ich beschäftige mich erst mal mit dem Spiel gegen Nürnberg," sagte der Niederländer SPORT1.

Auch Stürmer-Star Klaas-Jan Huntelaar betont auf die Frage nach der Vorfreude auf sein erstes Derby: "Natürlich, aber zuerst denke ich an das nächste Spiel. Und das ist gegen Nürnberg."

Die "Knappen" werden die Partie gegen den Club (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) nutzen müssen, um sich an die brisante Personalsituation zu gewöhnen.

Das Stevens-Team muss dabei zeigen, ob der zweite Anzug gut genug sitzt.

Pukki als Farfan-Ersatz

So könnte Atsuto Uchida beispielsweise die rechte Abwehrseite besetzen. Bis jetzt konnte der junge Japaner sein großes Potenzial hin und wieder aufblitzen lassen, jedoch nicht konstant abrufen.

[kaltura id="0_1all93vb" class="full_size" title="VIDEO Teemu Pukki Schalkes neuer Liebling"]

Als Farfan-Ersatz steht nicht zuletzt nach seinen beiden Treffern in Hannover der Finne Teemu Pukki in den Startlöchern.

Vor allem mit seiner Schnelligkeit wird der 21-Jährige das Offensiv-Spiel der Knappen beleben. Stevens wird ihn den Alternativen Jurado und Moravek vermutlich vorziehen.

Pukki zeigt sich angriffslustig: "Schon immer wollte ich mich im Ausland durchsetzen. Nun nutze ich meine Chance," sagte der blonde Stürmer der "Sport Bild".

Wochen der Wahrheit

Neben dem Revierderby am nächsten Wochenende, warten auch auf internationaler Ebene die Wochen der Wahrheit.

Gegen Bukarest oder Haifa benötigen die Gelsenkirchener unbedingt noch einen Sieg um international überwintern zu können.

Dass die zweite Garde auf der europäischen Bühne Probleme hat, zeigt das farblose 0:0 gegen Larnaka.

Die Hoffnungen ruhen nun auf Pukki (aus dem Finnischen übersetzt "Weihnachtsmann").

Vielleicht wird der Weihnachtsmann zu Schalkes Heilsbringer.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel