vergrößernverkleinern
Mario Götze (r.) erzielte in dieser Saison bereits fünf Treffer für Dortmund © imago

Mario Götze begeistert mit seinem Auftritt gegen die Bayern. FCB-Boss Rummenigge legt einen Transfer aber erstmal "zu den Akten".

Von Julian Buhl und Martin Volkmar

München - Für Lobeshymnen waren wieder die anderen zuständig.

"Mario Götze hat das ohne Frage klasse gemacht", sagte Karl-Heinz-Rummenigge nach der Niederlage seines FC Bayern gegen Borussia Dortmund im Gipfel des 13. Spieltags zum Tor des Tages. (Nachbericht)

Natürlich sei der Treffer etwas glücklich zustande gekommen, gestand auch Bayern-Profi Toni Kroos auf SPORT1-Nachfrage ein: "Er macht es dann aber auch gut - keine Frage." 485008(DIASHOW: Die Teams in der Einzelkritik)

Der Gelobte selbst hielt sich dagegen mal wieder vornehm zurück.

"Es war ein bisschen kurios im Strafraum, dann ist der Ball glücklicherweise zu mir gekommen. Ich habe vielleicht am schnellsten geschaltet und dann war er irgendwann drin", sagte Götze. 484426(DIASHOW: Der 13. Spieltag)

"Mario ist nicht auf Partnersuche"

Solche Aussagen sind typisch für den abgeklärten 19-Jährigen. Wochen voller Spekulationen über das Interesse des FC Bayern an seinen Diensten hinterließen bei Götze offenbar keinerlei Spuren: Er geht einfach auf die Wiese und spielt Fußball.

Götzes Kontrakt in Dortmund läuft noch bis 2014. "Ich habe das Dortmund-Trikot an und fühle mich sehr wohl hier", erklärt der Umschwärmte. BVB-Trainer Jürgen Klopp erteilte den Münchnern am Sonntag eine weitere humorvolle Absage:

"Zum Flirten gehören ja mindestens zwei. Ich habe selten erlebt, dass jemand so vor sich hin flirtet. Ich weiß, dass Mario im Moment nicht auf Partnersuche ist. Es ist einfach vertane Liebesmühe."

Rummenigge legt Transfer erstmal zu den Akten

Diese Botschaft haben am Samstagabend offenbar auch die FCB-Verantwortlichen verstanden. Zwar beobachte man Götze angesichts seines überragenden Talents selbstverständlich, versicherte Rummenigge.

Ob ein Wechsel nach München letztlich möglich sei, könne er "heute nicht voraussagen" und kündigte vorerst an, "diese Dinge zu den Akten zu legen, da sie überhaupt keine Aktualität wiedergeben".

Bei Spitzenspielen zur Stelle

Im Hier und Jetzt reicht ein Blick auf die Spielstatistik um zu sehen, wie enorm wichtig Götze für die Erfolgsserie der Borussia mit 19 Punkten aus den vergangenen sieben Ligaspielen ist.

Vier Torschüsse feuerte er in der Allianz Arena ab - so viele wie kein anderer Dortmunder. Mit 51 Ballkontakten hatte er zudem die meisten in der BVB-Offensive.

Götze stellte einmal mehr unter Beweis, dass er nicht nur Talent sondern auch Siegermentalität mitbringt. In entscheidenden Spielen kann Coach Klopp auf ihn zählen. Schon beim 3:1 in München im Februar bereitete Götze zwei Treffer vor.

Ein typischer Götze

"Wir wissen nicht erst seit heute, dass er ein hervorragendes Talent ist", erklärte Kapitän Sebastian Kehl. Nach dem Abgang von Nuri Sahin im Sommer zu Real Madrid wird Götze immer mehr zur bestimmenden Figur im Spiel des BVB.

Das Tor war dabei ein typischer Götze-Treffer:

In einer Zwei-gegen-Fünf-Situation suchte er nicht etwa den Querpass auf die nachrückenden Mitspieler. Stattdessen machte er das Spiel schnell, spielte den direkten Doppelpass mit Shinji Kagawa, den er in hohem Bogen mit etwas Glück zurückbekam - und eiskalt abschloss.

"Nicht vom Titel sprechen"

Eine Szene, die nicht nur die bei den schwarz-gelben Fans die Hoffnung auf eine spannende Titelentscheidung in dieser Saison nährt. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Auch beim Thema Titelverteidigung bleibt der für seine erst 19 Jahre sehr smarte Götze aber so cool, wie bei allen Nachfragen zur Karriereplanung. "Wir brauchen nicht vom Titel zu sprechen. Wir sind einfach froh, dass wir die drei Punkte geholt und den Anschluss hergestellt haben", erklärte Götze.

Hält er seine derzeitige Form, könnten die Dortmunder aber schon bald wieder die Gejagten sein.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel