vergrößernverkleinern
Ivica Olic (l.) erzielte bislang 25 Tore für den Hamburger SV © imago

Es hatte sich lange abgezeichnet, nun ist alles klar: Ivica Olic wechselt im Sommer ablösefrei vom Hamburger SV zum FC Bayern.

Von Daniel Rathjen

Hamburg/München - Der Wechsel von Ivica Olic vom Hamburger SV zu Bayern München zum Beginn der kommenden Saison ist perfekt. "Wir sind uns einig geworden. Es fehlen nur noch die Unterschriften unter den Vertrag", sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß nach der Ankunft der Münchner im Trainingslager in Dubai.

Olic (Spielerporträt) selbst hatte am Freitag noch nicht Vollzug melden wollen, aber die Tendenz seiner Entscheidung durchblicken lassen.

"Der HSV hat keine großen Chancen mehr, dass ich bleibe", ließ sich Olic am Rande des Trainingsauftakts der Hanseaten entlocken.

Offiziell war neben Hamburg und den Bayern auch noch Juventus Turin im Rennen.

Intern waren die Würfel offenbar bereits längst zu Gunsten des deutschen Rekordmeisters gefallen.

Denn die Münchner machten dem 29-Jährigen für seinen letzten großen Vertrag ein Angebot, das er nicht ablehnen konnte:

Drei Jahre plus Option

Eine Laufzeit von drei Jahren, dazu eine Gage von dem Vernehmen nach 4,5 Millionen Euro per annum.

Der HSV hatte 2,8 Millionen plus einer Prämie von 500.000 Euro geboten, wenn die Qualifikation zur Champions-League-Gruppenphase gelingt. "Wir können und wollen nicht für einen einzigen Spieler unser Gehaltsgefüge total durcheinander bringen", verabschiedete sich HSV-Vorstandsboss Bernd Hoffmann aus dem Poker.

Rummenigge schwärmt

Sein Bayern-Pendant Karl-Heinz Rummenigge hatte gegenüber Sport1.de bereits Anfang Dezember von Olic geschwärmt: "Er ist ein Spieler, der läuferisch sehr stark ist und über den Kampf kommt, gleichzeitig aber auch viele Tore schießt. Er wäre eine sinnvolle und gute Verstärkung."

Für Olic war 2008 ein Erfolgsjahr. Bei der EM drehte er ebenso auf wie in der Bundesliga und im UEFA-Cup. Mit seiner Dynamik landete er auf den Wunschzetteln etlicher großer Klubs.

HSV-Fans enttäuscht

Für die Hamburger Fans ist der Verlust ihres "Ivis" herb. Vor zwei Jahren war er für 2,5 Millionen Euro Ablöse von ZSKA Moskau an die Elbe gekommen.

Spätestens seit seinem Siegtorhammer gegen Werder Bremen hat Olic sich einen dauerhaften Platz in den Herzen der Anhänger gesichert.

Jetzt naht der Abschied. Olics Bundesliga-Abschiedstournee im HSV-Dress beginnt am 30. Januar (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle) - mit dem Heimspiel gegen seinen künftigen Arbeitgeber Bayern. "Ich werde alles dafür geben", verspricht er, "dass ich mich mit einem Titel aus Hamburg verabschieden kann."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel