vergrößernverkleinern
Mario Gomez erzielte in der laufenden Bundesliga-Saison schon 16 Tore © getty

Die Knappen bereiten sich genauso wie der deutsche Rekordmeister in Doha auf die Rückrunde vor - doch nur für einen ist Platz.

Von Martin Volkmar und Christian Ortlepp

München - Der FC Schalke 04 hat gegen den FC Bayern den Kürzeren gezogen: Beide Bundesligisten bereiten sich in Doha/Katar auf die Rückrunde vor.

Doch die Schalker müssen möglicherweise auf einem "Acker" trainieren. Denn auf der noblen Anlage des Aspire Sportkomplexes ist derzeit kein Platz für die Gelsenkirchener.

Dort trainieren neben den am Montag angereisten Bayern (Bericht) auch die schwedischen U-21-Junioren.

Die restlichen Plätze sind durch ein hochkarätig besetztes internationales U-17-Turnier belegt.

Khalifa-Stadion als Alternative

Somit können die Schalker wohl nur ins Khalifa-Stadion ausweichen.

Dort fanden aber im Dezember die Panarabischen Spiele statt, weshalb der Rasen aufgrund von Wettbewerben wie Hammer- und Diskuswurf in keinem guten Zustand ist.

Allerdings wird hinter den Kulissen noch versucht, für die am 4. Januar anreisenden Schalker doch noch einen besseren Platz zur Verfügung zu stellen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel