vergrößernverkleinern
Christian Fuchs (l.) spielte in der Saison 2010/11 für den FSV Mainz 05 © getty

S04 will mit einem Sieg gegen Mainz zum BVB aufschließen. Der FSV setzt auf Zidan. Magath heckt fürs Gladbach-Spiel etwas aus.

München - Die Schalker stehen unter Zugzwang. Nach Dortmunds Sieg in Nürnberg, mit dem der BVB vorübergehend die Tabellenspitze übernahm, muss auch für die Gelsenkirchner gegen Mainz (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) ein Dreier her.

Dann wäre das Stevens-Team wieder gleichauf mit dem Erzrivalen und könnte bei einem Bayern-Patzer in Hamburg sogar die Münchner überflügeln. (SERVICE: Der SPORT1-Tabellenrechner)

Huub Stevens sieht seine Mannschaft zwar noch nicht auf Augenhöhe mit Bayern und Dortmund: "Wir haben noch immer Schwankungen und nicht die Konstanz, die ich mir vorstelle", stellt der Niederländer fest.

Aber er fügt hinzu: "Wir sind auf einem ganz, ganz, ganz guten Weg."

Klubrekord winkt

Ein Blick in die Statistik gibt dem Schalke-Coach Recht. Fünf Siege in Folge feierte sein Team zuletzt.

Jetzt neu! Klicken Sie sich durch die voraussichtlichen Aufstellungen zum 20. Spieltag:

Mit einem weiteren Erfolg gegen Mainz würden die "Knappen" einen Klubrekord einstellen. Sechs Dreier hintereinander gelangen bislang nur 2004/05 und 2006/07. In diesen Spielzeiten waren die Schalker als Zweiter jeweils ganz knapp dran am Titel.

Auch personell kann Stevens weitgehend aus dem Vollen schöpfen. Linksverteidiger Christian Fuchs hat seine Magen-Darm-Grippe rechtzeitig vor dem Spiel gegen seinen Ex-Klub rechtzeitig überwunden. Auch Raul und Benedikt Höwedes sind wieder fit.

Und die Langzeitverletzten Jefferson Farfan und Tim Hoogland stehen zumindest wieder im Kader.

Mit neuem Selbstvertrauen und Zidan

Die Voraussetzungen sind also gut. Doch auch die Gäste befinden sich im Aufwind.

Der 3:1-Sieg zum Rückrunden-Auftakt gegen Freiburg gab der Tuchel-Truppe Selbstvertrauen. Und nun ist auch noch eine Mainzer Legende zurück: Mohamed Zidan.

Der Ägypter erzielte in seiner Mainzer Laufbahn von 2005 und 2007 in jedem zweiten Spiel ein Tor.

"Ich habe einfach getan, was mein Herz mir sagt. Jetzt bin ich sehr stolz und glücklich, wieder zu Hause zu sein", sagte der 30-Jährige nach seinem Wechsel aus Dortmund am Mittwoch.

Schocknachricht aus Ägypten

Doch mittlerweile ist Zidans Rückkehrfreude etwas getrübt.

Die Stadion-Tragödie in Port Said war für Zidan ein großer Schock. Er wuchs in der ägyptischen Stadt auf und spielte 1998/99 für den betroffenen Klub Al-Masry selbst. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Zidans Gedanken waren in den letzten Tagen deshalb in der Heimat, wie er erzählt: "Ich habe sehr viel mit der Heimat telefoniert, meine Familie und meine Freunde, die in Port Said leben, sind von dem Unglück nicht betroffen. Meine Gedanken und mein Mitgefühl sind bei den Opfern und ihren Angehörigen."

Am Samstag will er mit Trauerflor auflaufen.

[kaltura id="0_0q43jql1" class="full_size" title="Zidan geschockt"]

Tuchel zuversichtlich

Doch auch wenn Zidans Konzentration auf das Spiel gestört war, bringt Tuchel den Stürmer von Beginn an.

Der Coach befürchtet keine Eingewöhnunsgprobleme: "Da ist es ein Vorteil, dass Mainz für eine gewisse Art steht, Fußball zu spielen. Sein Anpassungsprozess wird ein sehr kurzer sein."

Magath-Lob für Helmes

Im Gegensatz zu Zidan hat Wolfsburgs Patrick Helmes keinen neuen Verein gefunden. Der 27-Jährige saß gegen Ende der Hinrunde nur noch auf der Tribüne und wollte diesem kargen Dasein entfliehen.

Sein geplanter Wechsel nach Eintracht Frankfurt zerschlug sich jedoch. Doch wer gedacht hat, dass Helmes nun ein halbes Jahr auf der Tribüne drohen, der kennt Felix Magath schlecht. Der erfahrene Coach ist immer für eine Überraschung gut.

Plötzlich hebt er den eigentlich abgeschriebenen Angreifer lobend hervor: "Patrick zeigt im Training große Bereitschaft. Er hat beim Trainingsspiel mehr Einsatz gezeigt, als ich es von ihm gewohnt war."

Startelf winkt

In diesem Trainingsspiel trug Helmes sogar das Leibchen der A-Elf. Von der Tribüne direkt in die Startelf gegen Gladbach (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER).

Bei Magath ist alles möglich.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel