vergrößernverkleinern
Marc-Andre Kruska (l.) spielt seit 1999 bei Borussia Dortmund © getty

Dortmunds Mittelfeldspieler geht zum FC Brügge, Frankfurt verkündet den Transfer von Torwart Fährmann. Die Wechselbörse.

München - Der FC Brügge hat Junioren-Nationalspieler Marc-Andre Kruska von Borussia Dortmund verpflichtet.

Das teilte der belgische Erstligist am Freitag auf seiner Internetseite mit.

Vertrag bis 2011

Der Mittelfeldspieler erhält beim 13-maligen belgischen Meister einen Vertrag bis 2011 und bekommt die Rückennummer 24.

Zuvor hatte die "Westfälische Rundschau" berichtet, der BVB sei bereit, den Kapitän der U-21-Nationalmannschaft abzugeben.

Für Kruska, der am Freitag mit der Borussia ins Trainingslager nach Marbella geflogen ist, soll Brügge offenbar 500.000 Euro Ablösesumme zahlen.

Kruska, der beim BVB derzeit keine Chance auf einen Stammplatz hat und mit Blick auf die U-21-EM im Sommer bei einem anderen Verein Spielpraxis sammeln will, war bis Ende der Saison vertraglich an die Borussia gebunden.

Sport1.de hat weitere Transfer-News zusammengefasst (Hier gehts zur Übersicht aller 18 Bundesligisten!).

Frankfurt: Fährmann-Wechsel fix

Der zur nächsten Saison von Schalke 04 zu Eintracht Frankfurt wechselnde Torhüter Ralf Fährmann erhält bei seinem neuen Klub einen Dreijahresvertrag bis Juni 2012. Das gab die Eintracht am Freitag bekannt.

"Wir haben mit Ralf Fährmann eines der hoffnungsvollen deutschen Torhütertalente verpflichten können. Ich bin davon überzeugt, dass er zur sportlichen Weiterentwicklung von Eintracht Frankfurt beitragen wird", erklärte Eintracht-Vorstandschef Heribert Bruchhagen.

Fährmann hatte am Donnerstag seinen Wechsel von Schalke nach Frankfurt bekannt gegeben. Bei Schalke ist der 20-Jährige hinter Manuel Neuer nur zweite Wahl. Bei der Eintracht will sich Fährmann einen Stammplatz erkämpfen.

Diekmeier verlässt Bremen

Dennis Diekmeier wechselt von Werder Bremen zu Zweitligist 1. FC Nürnberg. Der 19 Jahre alte U-19-Europameister erhält beim Club einen Vertrag bis zum Sommer 2012.

Der Rechtsverteidiger, der im vergangenen August als bester deutscher Fußballer seines Jahrgangs (1989) ausgezeichnet wurde, ist nach Marcel Risse und Stefan Reinartz, die in der Winterpause von Bayer Leverkusen ausgeliehen wurden, der dritte U-19-Europameister in Nürnberg.

Carlos Alberto: Ausleihe noch nicht perfekt

Derweil ist der Wechsel von Carlos Alberto zum brasilianischen Zweitligisten Vasco da Gama noch nicht perfekt. "Das ist nicht endgültig geklärt", sagte Werder-Mediendirektor Tino Polster.

Vasco da Gama hatte den Mittelfeldspieler nach Angaben brasilianischer Medien bereits als Neuzugang vorgestellt. Carlos Alberto war von den Bremern zuletzt an Botafogo Rio de Janeiro und davor bereits für ein halbes Jahr an den FC Sao Paulo ausgeliehen worden.

Ghanaer trainiert in Hoffenheim

Während die Profis im Trainingslager in Spanien weilen, befindet sich der defensive Mittelfeldspieler Sampson Cudjoe im Probetraining beim Oberligateam in Hoffenheim.

Der 20-Jährige, der in Peking zu Ghanas Olympia-Auswahl gehörte, war zuletzt von seinem Heimatklub Kessben FC an den finnischen Verein FC Honka ausgeliehen.

Vadis Odjidja-Ofoe sagt Hamburg Adieu

Der Hamburger SV lässt Vadis Odjidja-Ofoe nach Belgien ziehen.

Der Mittelfeldspieler unterzeichnete einen Vertrag über viereinhalb Jahre beim FC Brügge. Odjidja-Ofoe kam im Januar 2008 vom RSC Anderlecht nach Hamburg, bestritt aber nur zwei Kurzeinsätze in der Bundesliga

"Wir wünschen Vadis für seinen weiteren Weg alles Gute", sagte HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel