vergrößernverkleinern
Lars Bender wurde 2008 mit der deutschen U 19 Europameister © getty

Leverkusen dementiert Meldungen, nach denen Bayer mit dem 19-Jährigen einig sei. Hamburgs de Jong steht vor der Verlängerung.

Von Thorsten Mesch

München - Dass Bayer Leverkusen auf junge deutsche Talente setzt, ist kein Geheimnis.

Neuestes Objekt der Begierde: Lars Bender von 1860 München.

Allerdings dementieren die Rheinländer eine Meldung des "kicker", wonach sie sich mit dem Junioren-Nationalspieler bereits einig sind und den 19-Jährigen ab der Spielzeit 2010/11 verpflichten werden.

"Das ist ein interessanter Spieler, wir haben auch Interesse und schonmal bei den Sechzigern locker angefragt. Aber es gibt noch keine Einigung", erklärte Sportdirektor Rudi Völler Sport1.de.

"Wir sind sicherlich auch nicht die einzigen, die auf ihn ein Auge geworfen haben."

Auch 1860 dementiert

Auch die "Löwen" dementierten umgehend. "Unser Ziel bleibt weiterhin, die jungen Spieler langfristig an 1860 zu binden. Ich gehe davon aus, dass Lars bei uns bleiben wird", sagte Sportdirektor Stefan Reuter.

Bender selber bestätigte ein Gespräch mit Leverkusen, bestritt aber seine Zusage: "Ich weiß, dass mein Weg in die Bundesliga gehen wird. Aber am liebsten mit dem TSV 1860 München. Das habe ich immer gesagt und daran wird sich nichts ändern."

Der Mittelfeldspieler, der wie sein Zwillingsbruder Sven bei den "Löwen" spielt, gilt als eines der größten Talente im deutschen Fußball. Im vergangenen Jahr wurde er mit der U-19-Nationalmannschaft Europameister.

Bender hat in München einen Vertrag bis 2011. Laut "kicker" soll er per Ausstiegsklausel ein Jahr vor Ablauf des Kontrakts rund zwei Millionen Euro Ablöse kosten.

Sport1.de hat weitere Transfer-Meldungen zusammengefasst (Hier gehts zur Übersicht aller 18 Bundesligisten!).

VfB will Gomez halten

Der VfB Stuttgart will Torjäger Mario Gomez so lange wie möglich behalten.

"Es gibt für den VfB keinen Grund, ihn abzugeben. Wir stehen finanziell sehr gut da. Wenn es Interesse gibt, legt den Preis letztlich nicht der Käufer fest", erklärte Sportdirektor Horst Heldt dem "kicker".

Der Nationalspieler besitzt beim VfB einen Vertrag bis 2012.

Bayern München war im vergangenen Sommer an einem Transfer interessiert gewesen, nahm von einer Verpflichtung des Angreifers aber Abstand. In diesem Zusammenhang war eine Ablösesumme für Gomez zwischen 25 und 30 Millionen Euro die Rede.

"Wir wollen ihn behalten. Ich möchte dass er länger bleibt", betonte Heldt.

Lehmann soll bleiben

Eine weitere Zusammenarbeit wünscht sich Heldt auch mit Torhüter Jens Lehmann, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft.

"Ich kann nur betonen, dass wir uns sehr gut verstehen und uns freuen würden, wenn er noch ein Jahr bleibt", sagte der Sportdirektor. Er habe mit dem 39-Jährigen einen Fahrplan durchgesprochen, "mit dem wir zu gegebener Zeit zu einer Entscheidung kommen".

De Jong beim HSV kurz vor Verlängerung

Der Hamburger SV steht offenbar kurz vor einer Vertragsverlängerung mit Mittelfeldspieler Nigel de Jong.

"Wir sind uns mündlich einig, jetzt muss nur noch der ganze Papierkram gemacht werden", sagte HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer dem "Hamburger Abendblatt".

Der neue Kontrakt mit dem niederländischen Nationalspieler soll eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2011 haben. Bisher war de Jong, der im Januar 2006 von Ajax Amsterdam zu den Hamburgern kam, bis 2010 an die Hanseaten gebunden.

Allerdings besaß er eine Klausel, nach der der 24-Jährige den Klub im kommenden Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von zwei Millionen Euro hätte verlassen können.

Zuletzt war de Jong auch mit einem Wechsel zum spanischen Rekordmeister Real Madrid in Verbindung gebracht worden.

Ze Roberto zu Flamengo?

Der Brasilianer Ze Roberto scheint sein Versprechen wahr zu machen und Schalke 04 den Rücken zu kehren.

Nach Meldungen aus Brasilien steht der 28 Jahre alte Stürmer kurz vor einem Wechsel auf Leihbasis zum Erstligisten Flamengo Rio de Janeiro.

Spielerberater Antonio Gustavo sagte dem Internetportal "UOL Esporte", dass zwischen Flamengo und seinem Klienten schon alles geklärt sei und nur ein Fax mit der Zusage von Schalke fehle.

Wie die Zeitung "O Globo" berichtet, erhalten die Schalker 150.000 Euro für das Leihgeschäft. Beim Einzug Flamengos in den Libertadores-Cup wären weitere 75.000 Euro fällig.

Falls der Traditionsklub aus Rio anschließend die Kaufoption löse, müssten noch zwei Millionen Euro nach Gelsenkirchen überwiesen werden. Ze Roberto hält sich weiterhin in der Heimat auf und will seinen Abgang forcieren.

Sand verlässt Bochum

Zurück in die Heimat: Der österreichische Angreifer verlässt den VfL Bochum und wechselt zu Austria Kärnten nach Klagenfurt. Der 20-Jährige, zuletzt an Austria Wien ausgeliehen, war 2007 nach Bochum gekommen.

Ein Pflichtspiel für Bochum bestritt Sand nicht, er kam vornehmlich in der U23 der Westfalen zum Einsatz. Sein Vertrag beim VfL für die Saison 2009/2010 wurde nach Klubangaben einvernehmlich aufgelöst.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel