vergrößernverkleinern
Junior Ross (r.) spielte bislang 18-mal für Perus Nationalteam © getty

Ein Landsmann von Claudio Pizarro verstärkt womöglich Werders Angriff. Wolfsburg verpflichtet einen Slowaken. Die Wechselbörse.

Bremen - Werder Bremen erwägt offenbar die Verpflichtung des peruanischen Nationalstürmers Junior Ross (Spielerporträt) .

Der 22-Jährige, der in seiner Heimat bei Coronel Bolognesi unter Vertrag steht, absolviert derzeit ein Probetraining bei den Hanseaten.

"Wir beobachten ihn schon seit längerem und wollten ihm jetzt mal die Möglichkeit geben, sich unter anderen Belastungen und in anderer Umgebung zu beweisen", sagte Werder-Sportdirektor Klaus Allofs.

Junior Ross, der für seinen Klub in der laufenden Saison acht Treffer in 24 Partien erzielte, bestritt bisher 18 Länderspiele. Bei den Bremern trifft er in Torjäger Claudio Pizarro auf einen Landsmann.

Sport1.de fasst weitere Transfer-News zusammen: (Hier gehts zur Übersicht aller 18 Bundesligisten!)

Wolfsburg zurrt Pekarik-Transfer fest

Der VfL Wolfsburg hat den slowakischen Nationalspieler Peter Pekarik verpflichtet.

Der 22 Jahre alte Außenverteidiger, der auch schon bei Hannover 96 auf dem Wunschzettel stand, kommt von MSK Zilina und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013. Die Ablösesumme beträgt Spekulationen zufolge rund eine Million Euro.

Nach Offensivallrounder Yoshito Okubo ("Wölfe" packen sich zweiten Japaner) ist Pekarik der zweite Wintereinkauf des VfL.

"Trotz seines jungen Alters hat Peter Pekarik schon etliche Ligaspiele bestritten, sich zudem in die Nationalmannschaft gespielt. Er ist ein großes Talent, ein Spieler mit Perspektive. Ich bin sicher, dass er sich in der Bundesliga weiterentwickeln kann", sagte Wolfsburgs Trainer Felix Magath.

Pekarik absolvierte am Mittwoch bereits seine erste Übungseinheit bei den Niedersachsen.

VfB verlängert mit Trio

Der VfB Stuttgart setzt weiter auf die Jugend: Die Schwaben haben die Verträge von Julian Schieber, Christian Träsch und Daniel Didavi verlängert.

Der 19 Jahre alte Schieber, der in der Vorrunde zweimal in der Bundesliga im Einsatz war, unterschrieb bis 2011. Träsch (22/6 Bundesligaspiele) bleibt ebenso wie Didavi (19) bis 2012 beim VfB.

"Alle drei verfügen über großes Potenzial und bringen die Voraussetzungen mit, im Profibereich Fuß zu fassen. Die Vertragsverlängerungen unterstreichen, dass der VfB Stuttgart auch in Zukunft konsequent auf den Nachwuchs setzen wird und junge Spieler beim VfB optimale Rahmenbedingungen für ihre weitere Entwicklung vorfinden", sagte VfB-Manager Horst Heldt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel