vergrößernverkleinern
Superstar in der 96-Zange: Ronaldinho (M.) wird von den Roten umringt © getty

Trotz guter Leistung waren Kaka, Ronaldinho, Beckham und Co. letztlich eine Nummer zu groß für die Hecking-Elf. Die Testspiele.

Hannover - Das Staremsemble des AC Mailand hat sich für Hannover 96 als eine Nummer zu groß erwiesen und den Niedersachsen im dritten Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde die erste Niederlage zugefügt.

Trotz einer vor allem in der ersten Halbzeit ansprechenden Leistung musste sich Hannover dem UEFA-Cup-Zwischenrundengegner von Werder Bremen mit 2:3 (1:0) geschlagen geben.

Zuvor hatte es für die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking Testspielsiege gegen die Zweitligisten VfL Osnabrück (3:0) und FC Augsburg (2:1) gegeben.

Inzaghi mit Doppelpack

Vor 40.231 Zuschauern in der WM-Arena war Szabolcs Huszti nach zehn Minuten Hannovers Führung gelungen. Der ungarische Nationalspieler verwandelte einen Foulelfmeter im Nachschuss.

In der zweiten Halbzeit konnte der italienische Ex-Meister, der für das Gastspiel eine Antrittsprämie in Höhe von rund 800.000 Euro erhalten hatte, die Partie durch Treffer von Andrej Schewtschenko (53.) und Filippo Inzaghi (55./76.) noch zu seinen Gunsten drehen.

Mike Hanke hatte für Hannovers zwischenzeitliches 2:2 gesorgt (74.).

Beckham, Ronaldinho und Kaka dabei

Neben den Weltstars David Beckham und Ronaldinho spielte auch Kaka.

Der brasilianische Mittelfeldstar hatte ein unglaubliches Angebot von Manchester City mit einem Jahresgehalt von 15 Millionen Euro ausgeschlagen und wurde in Hannover in der zweiten Halbzeit gebracht.

Leverkusen feiert vierten Sieg

Hannovers Ligakonkurrent Bayer Leverkusen hat unterdessen auch das vierte und letzte Testspiel in der Vorbereitung auf die Rückrunde gewonnen.

Der griechische Nationalstürmer Theofanis Gekas (82.) erzielte am Mittwochabend das einzige Tor zum 1:0 (0:0) der Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia bei Zweitligist TuS Koblenz.

Der VfL Bochum musste im dritten Test mit dem 0:1 (0:0) gegen Zweitliga-Schlusslicht FSV Frankfurt durch das Tor von Youssef Mokhtari (49.) die erste Niederlage hinnehmen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel