vergrößernverkleinern
Der HSV weilt derzeit in Hippach in Tirol im Trainingslager © imago

Ein Unwetter beendet den HSV-Partie gegen die Tschetschenen. Augsburg gelingt ein Achtungserfolg. Frankfurt siegt im ersten Test.

München - Der Hamburger SV kommt in der Vorbereitung auf die neue Saison weiter nur mäßig in Schwung.

Gegen den russischen Erstligisten Terek Grosny erreichte die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink im Rahmen des Trainingslagers in Österreich lediglich ein 2:2 (2:1) und damit nur das zweite Remis im dritten Testspiel.

Allerdings wurde die Begegnung bereits 18 Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit wegen eines Gewitters abgebrochen.

Marcus Berg (12.) und Tolgay Arslan (24.) hatten die Hanseaten zwar zunächst deutlich in Führung gebracht. (SERVICE: Bundesliga-Sommerfahrpläne)

Doch durch Treffer kurz vor und nach der Pause gelang den Tschetschenen gegen die im Spielverlauf auf sieben Positionen veränderten Hamburger noch der Ausgleich.

In seinem ersten Testspiel gegen 1860 Rosenheim hatte Hamburg auch nur ein 1:1 erreicht. Nur im zweiten Vorbereitungsspiel gegen eine Zillertal-Auswahl präsentierten sich die Norddeutschen beim 10:0 bislang in Torlaune. (492198DIASHOW: Transfermarkt Bundesliga)

Achtungserfolg für den FCA

Der FC Augsburg hat in der Vorbereitung einen Achtungserfolg verbucht. Die Schwaben erreichten in Donauwörth gegen den schottischen Meister Celtic Glasgow ein torloses Remis.

Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl agierte dabei gegen den früheren Europapokalsieger vor 4500 Zuschauern über weite Strecken überlegen, konnte ihre Chancen allerdings nicht nutzen. (SPIELPLAN: Die Saison 2012/2013)

Bei den Augsburgern fehlten außerdem noch die Neuzugänge Andreas Ottl, Aristide Bance, Milan Petrzela und Giovanni Sio.

Eintracht siegt im ersten Test

Rückkehrer Eintracht Frankfurt ist in der Vorbereitung auf die neue Saison erfolgreich in die Testspiel-Serie gestartet.

Die Hessen kamen beim österreichischen Zweitligisten BW Linz zu einem 3:2 (3:2)-Erfolg.

Die Neuzugänge Stefan Aigner mit einem Doppelpack und Olivier Occean feierten dabei als Torschützen einen gelungenen Einstand im Team von Trainer Armin Veh.

Ihr nächstes Testspiel bestreitet die Eintracht am Freitag in Hollenbach gegen den Ligarivalen Hannover 96.

Freiburg siegt deutlich

Der SC Freiburg hat im vierten Testspiel den dritten Sieg gefeiert. Die Breisgauer gewannen beim Oberligisten Offenburger FV deutlich 5:0 (1:0).

Vor 2430 Zuschauern glänzte Erik Jendrisek als zweifacher Torschütze in der Mannschaft von Trainer Christian Streich.

Freiburgs weitere Treffer im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Trainingslager in Schruns markierten Fallou Diagne, Marco Terrazino und Anton Putsila.

"Wölfe" unterliegen St. Pauli

Der VfL Wolfsburg hat im dritten Testspiel für die neue Saison die erste Pleite kassiert. Die Niedersachsen verloren in Streichmühle gegen den zweitklassigen Nordrivalen FC St. Pauli 1:3 (1:0).

Robin Knoche hatte die Mannschaft von Trainer Felix Magath zwar zehn Minuten vor der Pause zwar in Führung gebracht, doch nach dem Seitenwechsel drehten Sebastian Schachten, Mahir Saglik und Fin Bartels das Spiel noch zugunsten des Kiez-Klubs.

Fürth wahrt Weiße Weste

Neuling SpVgg Greuther Fürth gibt sich in der Vorbereitung auf seine erste Saison in der Bundesliga weiter keine Blöße.

Die Franken feierten beim bayerischen Regionalligisten Eintracht Bamberg durch ein 5:1 (3:1) den vierten Sieg im vierten Testspiel.

Kingsley Onuegbu war mit seinen beiden Treffern vor der Pause der erfolgreichste Spieler der Mannschaft von Trainer Mike Büskens.

Fürths weitere Treffer erzielten Michael Hefele sowie Ilir Azemi und Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel