vergrößernverkleinern
Oliver Markoutz eröffnet Bayerns Elferpack mit seinem Tor in der 8. Minute © getty

Bayern gewinnt locker gegen die Trentino-Auswahl. Ein Youngster eröffnet den Torreigen. Robben und Friesenbichler trumpfen auf.

Vom Bayern-Trainingslager berichtet Mathias Frohnapfel

Arco - Die Trainingseinheit am Vormittag war gewiss anstrengender, doch Spaß hatten die Spieler des FC Bayern auf jeden Fall beim 11:0-Sieg im Testspiel gegen eine Trentino-Auswahl.

Allerdings waren die Münchner gegen ihre italienischen Gegner nicht gefordert, gefielen aber mit viel Witz und Einsatzfreude.

Neben dem 17 Jahre alten Jungspund Oliver Markoutz (8., 12.) erzielten Arjen Robben (10., 35., 43.), Mario Mandzukic (20.), David Alaba (52.), Kevin Friesenbichler (54., 72., 75.) und Claudio Pizarro (83.) die Treffer für Bayern.

"Die Mannschaft hat Spielfreude gezeigt", zeigte sich FCB-Trainer Jupp Heynckes begeistert: "Mandzukic und Pizarro werden uns helfen. Die letzte Saison hat gezeigt, dass wir im Sturmzentrum eine Alternative haben müssen."

Zu Robbens überzeugender Leistung fügte er an: "Drei Tore in einem Spiel tun jedem Spieler gut - egal, gegen welchen Gegner."

Robben mit viel Spielfreude

Vor allem Robben war anzumerken, dass er nach der Urlaubspause wieder mächtig Lust auf den Ball hatte.

Der Niederländer traf bereits nach zehn Minuten zum 2:0, als er per Dribbling seine Gegner links und rechts stehen ließ.

Und Robben legte nach, erzielte am Gardasee bis zum Pausenpfiff zwei weitere Treffer.

"Tymo" und Mandzukic dabei

Neben dem 28-Jährigen standen auch die beiden EM-Fahrer Anatoliy Tymoshchuk und Mario Mandzukic im Aufgebot des deutschen Rekordmeisters.

Alle drei sind seit Samstag beim Klub und haben im Trentino ihre ersten Einheiten mit dem Team absolviert.

Mandzukic trifft zum ersten Mal für Bayern

[image id="c0841d4b-63f6-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Mandzukic glückte dabei vor rund 1.500 Zuschauern in der 20. Minute das erste Tor für seinen neuen Klub, als er im Strafraum problemlos einschob (587092DIASHOW: FC Bayern im Trainingslager). .

Die deutschen Nationalspieler werden wie Franck Ribery erst mit der China-Reise (22. bis 27. Juli) wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Als Kapitän führte in Abwesenheit von Philipp Lahm der Belgier Daniel van Buyten die Bayern an, wie bereits bei den ersten Testspielen gegen Unterhaching (1:0) und Ismaning (4:0) bildete er mit Dante die Innenverteidigung.

Pizarro feiert Rückkehr zum FCB

Zur Pause wechselten die Bayern kräftig durch, unter anderem kamen David Alaba, Rafinha, Mitchell Weiser, Diego Contento und Emre Can zum Einsatz.

Der Bayern-Rückkehrer Claudio Pizarro feierte bei seinem Comeback im Dress der Roten einen Einstand nach Maß und erzielte in der 83. Minute den Treffer zum 11:0-Endstand.

Im Tor löste zur Pause noch Lukas Raeder den Ex-Hoffenheimer Tom Starke ab, er blieb bei diesem launigen Schützenfest jedoch beschäftigungslos (SPIELPLAN: Die Bundesliga-Saison 2012/2013).

Die Startformation des FC Bayern:

Starke - Rankovic, Dante, van Buyten, Vrzgovic - Tymoshchuk, Gustavo - Robben, Markoutz, Shaqiri - Mandzukic

[kaltura id="0_kwwrgh44" class="full_size" title="Sammer schw rmt von Robben"]

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel