vergrößernverkleinern
Vedad Ibisevic wechselte in der Winterpause 2011/12 aus Hoffenheim zum VfB Stuttgart © getty

Stuttgarts Torjäger jubelt gegen Frankfurt zweimal und unterstreicht die Topform der Schwaben. Mainz trifft das Tor nicht.

Donaueschingen/Mainz - Bundesligist VfB Stuttgart präsentiert sich einen Monat vor dem Saisonstart bereits in starker Form.

Das Team von Trainer Bruno Labbadia bezwang am Donnerstagabend den Zweitligisten FSV Frankfurt locker und leicht mit 4:0 (1:0).

In Donaueschingen trafen Martin Harnik (24.), Vedad Ibisevic per Doppelpack (56. und 81.) sowie Nachwuchstalent Felice Vecchione (84.).

Tim Hoogland, der vom Ligakonkurrenten Schalke 04 für 300.000 Euro Leihgebühr zum VfB gewechselt war, stand als einziger Neuzugang in der Startelf.

Am 26. August erwarten die Schwaben den VfL Wolfsburg zum Saisonauftakt.

Mainz glücklos vor dem Tor

Torlos hingegen blieb die Partie zwischen Bundesligist Mainz 05 und dem französischen Zweitliga-Absteiger FC Metz.

Im Langzeittest am Donnerstagabend über dreimal 45 Minuten kam das Team von Thomas Tuchel trotz vieler Torchancen nicht über ein 0:0 hinaus.

FSV-Duo gibt Debüt

Offensivspieler Chinedu Ede, der für 1,2 Millionen Euro vom Zweitligisten Union Berlin verpflichtet worden war, sowie der vom FC Brügge gewechselte Verteidiger Junior Diaz gaben ihr Debüt im Dress des FSV.

"Unser Trainer wollte vor dem Reisetag noch einmal einen ordentlichen Belastungstest", sagt FSV-Teammanager Axel Schuster.

Nächstes Trainingslager für Mainz

Am Freitag fahren die Mainzer nach Tatzmannsdorf/Österreich.

Das dortige Trainingslager dauert bis zum 4. August. In die neue Bundesliga-Saison startet der FSV am 25. August mit einem Auswärtsspiel beim SC Freiburg.

[kaltura id="0_pqczi4ja" class="full_size" title="Dortmund entgeht Blamage"]

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel