vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp will mit Borussia Dortmund für Furore sorgen © getty

Kaum neue Stars, dafür aber fünf neue Trainer stehen am ersten Bundesliga-Spieltag im Rampenlicht.

München - "So eine interessante Trainerkonstellation hat es wirklich schon lange nicht mehr gegeben. Wenn das eine Mannschaft wäre, könnte man sagen: Die Mischung zwischen jung und alt stimmt", sagte DFB-Sportdirektor Matthias Sammer vor den sechs Spielen (ab 15 Uhr LIVE).

So kehrt Christoph Daum acht Jahre nach seiner Kokain-Affäre bei Bayer Leverkusen mit dem 1. FC Köln beim Titelaspiranten VfL Wolfsburg zurück auf die Bundesliga-Bühne, 978 Tage nach seiner Entlassung bei Schalke 04 steht zudem Ralf Rangnick mit 1899 Hoffenheim bei Energie Cottbus vor seinem Erstliga-Comeback.

Neuling Bruno Labbadia (Leverkusen) und TV-Bundestrainer Jürgen Klopp (Borussia Dortmund) messen sich beim Liga-Auftakt gleich im direkten Duell. Hoffnungsvoll startet auch Schalke 04 mit dem neuen Coach Fred Rutten gegen Hannover 96 am Samstag trotz der Verletzung von Zehn-Millionen-Euro-Zugang Jefferson Farfan in die Saison.

Derweil trifft Fast-Bundestrainer Daum mit Aufsteiger Köln gleich zum Start auf einen Titelaspiranten. "Den VfL Wolfsburg zähle ich zu den Meisterschaftsfavoriten", meinte Daum, der im Mittelfeld vor allem auf EM-Teilnehmer Petit setzt.

Wolfsburgs Trainer Felix Magath, der durch die Verletzung von Edin Dzeko und die Sperre für Grafite seinen kompletten ersten Sturm ersetzen muss, gab derweil die Komplimente an Köln zurück: "Der 1. FC Köln ist von den drei Aufsteigern der reichste Klub. Sie werden in der Liga eine gute Rolle spielen, deshalb müssen wir am Samstag höllisch aufpassen."

Sport1.de hat die Fakten zu den Samstagsspielen zusammengefasst:

Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund

Rene Adler fehlt Bayer, Bernd Schneider befindet sich nach seinem Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich noch in der Reha, genauso Patrick Sinkiewicz nach seinem Kreuzbandriss. Mit Knieproblemen plagen sich Hans Sarpei und Vratislav Gresko. Jürgen Klopp muss beim BVB noch ohne Alexander Frei, Patrick Owomoyela, Tinga und Delron Buckley auskommen.

Arminia Bielefeld - Werder Bremen

Torhüter Rowen Fernandez (Innenbanddehnung) fehlt der Arminia zum Auftakt ebenso wie Andre Mijatovic und Tobias Rau.

Werder-Coach Thomas Schaaf muss Olympiateilnehmer Diego ersetzen. So werden hinter den Spitzen wohl Daniel Jensen und Aaron Hunt die Fäden ziehen.

Für den verletzten Nationalspieler Per Mertesacker dürfte Sebastian Prödl in die Innenverteidigung rücken.

Schalke 04 - Hannover 96

Schalke muss beim Bundesliga-Debüt des neuen Trainers Fred Rutten auf seine Millionen-Einkäufe Jefferson Farfan, der mit einer Schultereckgelenksprengung vier Wochen ausfällt, und Orlando Engelaar verzichten.

Beim Niederländer wurde eine Bänderdehung diagnostiziert. Zudem fehlen Stammtorhüter Manuel Neuer (Mittelfußbruch) und Olympia-Teilnehmer Rafinha.

Hannover muss ohne die verletzten Routiniers Michael Tarnat, Jiri Stajner und Tschawdar Jankow antreten.

Karlsruher SC - VfL Bochum

Bochums Trainer Marcel Koller muss kurzfristig auf Stürmer Marcin Mieciel (grippaler Infekt) verzichten, für ihn rückt Rückkehrer Vahid Hashemian in die Startelf.

Nicht zur Verfügung stehen Ersatzkeeper Rene Renno sowie Neuzugang Sinan Kaloglu und Danny Fuchs.

KSC-Coach Eduard Becker muss Routinier Andreas Görlitz (Sprunggelenk-OP) und Michael Mutzel (Muskelblessur) ersetzen, für den wohl Massimilian Porcello im Mittelfeld spielen wird.

Stürmer Joshua Kennedy soll trotz einer Fußsohlenverletzung auflaufen.

VfL Wolfsburg - 1. FC Köln

Wolfsburgs Coach Felix Magath muss nach dem kurzfristigen Abgang von Spielmacher Marcelinho sein Mittelfeld neu formieren.

Im Sturm könnte sich durch den verletzungsbedingten Ausfall von Edin Dzeko ein Engpass ergeben, zumal auch noch Stürmer Grafite nach einer Roten Karte in einem Testspiel gesperrt wurde.

FC-Trainer Christoph Daum kann nahezu aus dem Vollen schöpfen, lediglich Kevin Pezzoni und Neuzugang Manasseh Ishiaku fehlen nach Sprunggelenkoperationen.

Energie Cottbus - 1899 Hoffenheim

Cottbus kann nahezu in Bestbesetzung antreten. Lediglich Verteidiger Vragel da Silva (Knie) und Ivica Iliev (Trainingsrückstand) sind nicht im Kader.

Aufsteiger Hoffenheim fehlen Neuzugang Wellington (Muskelfaserriss) und Chinedu Obasi (Olympia-Abstellung).

Mittelfeldspieler Sejad Salihovic soll nach seiner hartnäckigen Wadenverletzung wieder einsatzfähig sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel