vergrößernverkleinern
Roberto Hilbert begrüßt seinen neuen Landsmann: Cacau wird Deutscher © getty

Stürmer des VfB Stuttgart steht kurz vor der Einbürgerung. Werders Lazarett wird dagegen immer größer. Die Bundesliga-Splitter:

München - Stürmer Cacau vom VfB Stuttgart wird deutscher Staatsbürger.

Der 27 Jahre alte Brasilianer wird am 2. Februar seine Einbürgerungsurkunde erhalten. Das teilte das Landratsamt Waiblingen in der Nähe von Stuttgart mit.

Cacau lebt seit 1999 in Deutschland. Von 2001 bis 2003 spielte er zunächst für den 1. FC Nürnberg und wechselte dann zum VfB. Mit Stuttgart wurde er 2007 deutscher Meister.

Der Einsatz von Cacau gegen Borussia Mönchengladbach ist allerdings unwahrscheinlich.

Der Angreifer war am Montag wegen einer Nierenkolik ins Krankenhaus eingeliefert worden und hatte deshalb auch beim 1:5 der Schwaben im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Bayern München gefehlt.

Sport1.de hat weitere Meldungen aus der Bundesliga zusammengefasst.

KSC: Franz erfolgreich operiert

Kapitän Maik Franz (DATENCENTER: Spielerprofil) vom Karlsruher SC ist am Donnerstag in Basel erfolgreich operiert worden.

Bei dem 27 Jahre alten Innenverteidiger wurden unter anderem Verkalkungen aus der Achillessehne entfernt.

Franz wird dem KSC mehrere Monate fehlen, hofft aber, den Badenern zum Ende der Saison wieder zur Verfügung zu stehen.

Bremens Pasanen verletzt

Die Personalsorgen bei Werder Bremen werden vor dem Rückrunden-Auftakt bei Arminia Bielefeld immer größer.

Petri Pasanen erlitt beim Pokal-Sieg der Bremer in Dortmund eine Fußprellung. Womöglich muss Thomas Schaaf zu Saisonbeginn auf den Abwehrspieler verzichten.

Werder muss bereits auf die gesperrten Claudio Pizarro und Diego verzichten. Damit fehlen den Bremen zwei Aktuere, die maßgeblich zum Pokal-Sieg beigetragen hatten.

Aaron Hunt fehlt mit einer Knieverletzung ebenso wie Naldo. Der Brasilianer laboriert an einer Waden-Prellung. Sebastian Prödl fehlt mit einem Knochenödem.

Markus Rosenberg und Frank Baumann können wegen einer Grippe nicht auflaufen. Zum Kader zurückkehren könnten hingegen Daniel Jensen und Martin Harnik

Debüt für Frankfurts Petkovic

Bei Eintracht Frankfurt steht der serbische U-21-Nationalspieler Nikola Petkovic vor seinem Debüt.

"Wenn er die bisherigen Eindrücke im Abschlusstraining bestätigt, ist sein Einsatz sehr wahrscheinlich", sagte Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel (DATENCENTER: Trainerprofil) vor dem Rückrunden-Auftakt bei Hertha BSC Berlin.

Zunächst auf der Bank Platz nehmen muss der zweite Neuzugang Leonard Kweuke. "Nikos Liberopoulos und Martin Fenin sind nach ihren guten Leistungen in der Vorrunde vorerst gesetzt", erklärte Funkel.

Die Frankfurter können allerdings wieder mit Verteidiger Chris planen.

?Energies Da Silva vor erneuter OP

Verteidiger Vragel da Silva von Energie Cottbus bleibt vom Verletzungspech verfolgt. Der Brasilianer musste sich am Donnerstag erneut am Knie operieren lassen. Bei dem Eingriff wurde der Meniskus geglättet. Wie lange der Abwehrspieler ausfällt, ist noch unklar.

Da Silva hatte erst vergangene Woche seine Rückkehr ins Mannschaftstraining ein halbes Jahr nach der Operation wegen eines Knorpelschadens im Knie gefeiert. Der 34-Jährige kämpft um einen neuen Vertrag bei den Lausitzern.

Bei der Achtelfinalniederlage im DFB-Pokal bei Bayer Leverkusen (1:3) zog sich zudem Stürmer Dimitar Rangelow eine Knieprellung zu. Ob der Bulgare rechtzeitig zum Liga-Rückrundenauftakt bei Tabellenführer und Herbstmeister 1899 Hoffenheim fit wird, ist fraglich.

Daems neuer Gladbach-Kapitän

Der belgische Verteidiger Filip Daems ist zum neuen Kapitän von Bundesliga-Schlusslicht Borussia Mönchengladbach gewählt worden.

Der 30-Jährige tritt die Nachfolge von Oliver Neuville an, der unter Ex-Trainer Jos Luhukay das Amt ausgeübt, in der Hinrunde aber kaum mehr gespielt hatte.

Unterdessen muss die Fohlen-Elf beim Rückrunden-Auftakt beim VfB Stuttgart noch auf Neuzugang Dante verzichten. Der Verteidiger hatte in der Vorbereitung einen Muskelfaserriss erlitten.

Die weiteren drei Winter-Einkäufe Logan Bailly (KRC Genk), Tomas Galasek (Banik Ostrau) und Paul Stalteri (Tottenham Hotspur) stehen aber im Kader.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel