vergrößernverkleinern
So war's im Hinspiel: Herthas Patrick Ebert (l.) im Duell mit Armine Markus Schuler © getty

Bielefeld und Berlin wollen an ihren siegreichen Rückrundenstart anknüpfen. Sport1.de hat die Fakten zum Spiel.

Von Kristof Reitemeyer

Bielefeld - In der Tabelle trennen Hertha BSC und Arminia Bielefeld fast 20 Punkte. Trotzdem finden sich die beiden Teams in einer ähnlichen Situation wieder.

Denn: Sowohl die Berliner als auch die Ostwestfalen wollen heute (ab 20 Uhr LIVE) nach einem gelungenen Start in die Rückrunde weiter nachlegen.

Allerdings: Während die Arminia sich dabei lediglich vom Abstiegskampf absetzen kann, greift Hertha nach der Tabellenspitze. Mit einem Sieg würde der Klub zumindest für eine Nacht

Herbstmeister 1899 Hoffenheim von Platz eins verdrängen - und wäre plötzlich Gejagter statt Jäger. Auch wenn Manager Dieter Hoeneß der Premium-Rang scheinbar kalt lässt: "Viel wichtiger sind die drei Punkte. Außerdem sind wir im Windschatten der anderen bislang ganz gut vorangekommen."

Sport1.de hat die Fakten zumSpiel:

Arminia Bielefeld - Hertha BSC

Ausgangslage:

Sowohl die Bielefelder als auch Hertha haben einen passablen Neustart aus dem Winter hingelegt. Nun gilt es für beide, an diese Form anzuschließen.

Während Hertha ganz nach oben will, hat sich Bielefeld vorgenommen, den Abstand zum Relegationsplatz auf sieben Punkte ausbauen. Zudem will das Team von Michael Frontzeck nach dem Sieg in Bremen für die nächste Überraschung sorgen.

Formkurve:

Beim 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt bestätigte Berlin seine gute Frühform in 2009. Hertha stand hinten gewohnt kompakt und präsentierte sich vorne einmal mehr effektiv. Die zahlreichen Ausfälle wird Trainer Lucien Favre verschmerzen können, sollte sein Team nun eine ähnlich starke Mannschaftsleistung abliefern.

Der Bielefelder Sieg gegen Bremen kam zwar einer faustdicken Überraschung gleich, war vom Spielverlauf her aber verdient. Arminias Hintermannschaft ließ kaum etwas anbrennen - und Goalgetter Artur Wichniarek stellte einmal mehr seine Vollstrecker-Qualitäten unter Beweis.

Unterm Strich trägt Hertha BSC nun aber klar die Favoritenbürde.

Statistik:

Das Zahlenwerk könnte kaum ausgeglichener sein: Sieben Mal gewann Hertha, genauso oft triumphierte Bielefeld. Beide Teams trennten sich zudem 13 Mal unentschieden.

Von den letzten vier Heimspielen gegen Berlin gewannen die Armininen drei. Allerdings fuhren sie in den letzten sechs Begegnungen insgesamt auch nur einen Sieg ein.

Personal:

Die Ostwestfalen müssen nur den Ausfall von Michael Lamey (Oberschenkelverletzung) verschmerzen. Markus Bollmann übernimmt für ihn die rechte Seite, während Radim Kucera in die Innenverteidigung rückt. Markus Schuler kommt neu in die Startelf und beginnt auf der linken Abwehrseite.

Außerdem fehlt weiterhin Leonidas Kampantais nach seiner Operation am Kreuzband.

Bei den Herthanern sieht es schlechter aus: So fehlt an aller erster Stelle Top-Torjäger Marko Pantelic wegen einer Zerrung im Kniegelenk und einer Verstauchung im Fuß. Außerdem kann Coach Favre nicht mit den Einsätzen von Gojko Kacar, Sofian Chahed, Pal Dardai, Lukasz Piszczek, Fabian Lustenberger und Lennart Hartmann rechnen.

Zu allem Übel leidet auch Kapitän Arne Friedrich an Rückenschmerzen. Ob er gegen seinen Ex-Klub spielen kann, ist noch offen.

Das sagen die Trainer:

Lucien Favre (Hertha BSC): "Es wird ein sehr schweres Spiel, und wir müssen an unsere Grenzen gehen, um ein gutes Ergebnis zu erreichen. Wir sind ebenfalls gut in die Rückrunde gestartet und wollen den Schwung mit ins heutige Spiel nehmen, auch wenn wir auf einige verletzte Spieler verzichten müssen."

Michael Frontzeck (Arminia Bielefeld): "Hertha spielt sehr effektiv. Nicht besonders spektakulär, sondern sehr kompakt. Man merkt bei ihnen, dass sie eine Mannschaft sind. Da muss bei uns wirklich alles passen, um zu punkten."

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Arminia Bielefeld: Eilhoff - Bollmann, Kucera, Mijatovic, Schuler - Kauf, Marx - Kirch, Munteanu - Katongo, Wichniarek

Hertha BSC: Drobny - von Bergen, Friedrich (Cufre), Simunic, Stein - Ebert, Nicu, Cicero, Babic - Raffael - Voronin

Arminia Bielefeld - Hertha BSC: Ab 20 Uhr LIVE im Sport1.de-Ticker!

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel