vergrößernverkleinern
Alexander Baumjohann erzielte gegen Hoffenheim sein zweites Saisontor © getty

Der Tabellenführer schafft im letzten Moment ein Remis gegen Gladbach. Die Borussia präsentiert sich deutlich verbessert.

Mönchengladbach - Joker Wellington kam, sah und bewahrte den Tabellenführer 1899 Hoffenheim vor einer Niederlage.

Der Brasilianer erzielte nur vier Minuten nach seiner Einwechslung den Ausgleich zum 1:1 (0:1) bei Borussia Mönchengladbach (89.).

Alexander Baumjohann (44.) hatte gegen den Mitaufsteiger für die Gladbacher Führung gesorgt.

Damit bleibt die Borussia mit zwölf Punkten weiter Schlusslicht in der Tabelle.ad

Gelbe Karte statt Elfmeterpfiff

Für die größte Aufregung vor 42.421 Zuschauern im Borussia-Park sorgte aber nicht Baumjohann mit seinem 25-Meter-Schuss.

Vielmehr rückte Schiedsrichter Lutz Wagner (Kriftel) in den Blickpunkt, als er in der 69. Minute nach einem Zweikampf zwischen Tomas Galasek und den erstmals nach seiner Verletzungspause wieder eingesetzten Chinedu Obasi zunächst auf den Elfmeterpunkt zeigte, sich dann nach Rücksprache mit seinem Assistenten Tobias Welz an der Außenlinie selbst korrigierte.

Statt Elfmeter für Hoffenheim entschied er auf Schwalbe von Obasi und zeigte dem Nigerianer die Gelbe Karte.

Gladbach defensiv verbessert

Gladbachs Trainer Hans Meyer hatte in der Abwehr auf eine Dreierkette gesetzt, in der neben Galasek Steve Gohouri und Kapitän Filip Daems verteidigten.

Davor hatte der Trainer-Routinier noch eine zweite Dreierreihe aufgeboten, allerdings auch vier offensive Spieler in die Partie geschickt.

Mit dabei war Jung-Nationalspieler Marko Marin, der zuletzt in Stuttgart noch auf der Bank gesessen hatte.

Ihn bot Meyer allerdings auf der ungewohnten rechten Außenbahn auf.

Insgesamt verliehen die taktischen Züge von Meyer seiner Mannschaft die in dieser Saison oft vermisste Stabilität.

Der gefürchtete Offensivwirbel der Hoffenheimer blieb daher weitgehend aus.

Sanogo verfehlt

Die beste Chance der Gäste vor der Pause vergab Boubacar Sanogo, der mit einer Direktabnahme knapp das vom guten Gladbacher Torhüter Logan Bailly gehütete Gehäuse knapp verfehlte.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Hoffenheimer dann etwas mehr auf den Ausgleich, Gladbach stemmte sich aber mit Leidenschaft und Glück dagegen.

So scheiterte Demba Ba in der 78. Minute mit einem Rückzieher an der Latte, weitere Chancen entschärfte Bailly.

Der Keeper aus Belgien war damit neben seinem Landsmann Daems bester Gladbacher, Hoffenheim hatte seine auffälligsten Akteure im Ex-Borussen Marvin Compper.

Gewinnen Sie 2 x 2 Reisen zum Topspiel Hertha BSC - FC Bayern am 14.02.2009

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel