vergrößernverkleinern
Dante (l. mit Kroos) wechselte im Sommer von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern © getty

Der Brasilianer könnte sich 2014 einbürgern lassen. Eine Option, die er nicht ausschließt. Die WM ist sein großes Ziel.

Vom Trainingslager des FC Bayern berichten Mathias Frohnapfel und Christian Ortlepp

Doha - Was für ein Szenario: WM-Endspiel 2014 in Brasilien, der Gastgeber trifft auf Deutschland und verliert. Den Siegtreffer köpft Bayern-Spieler Dante im DFB-Dress.

Vor der WM war der Brasilianer noch ähnlich wie Cacau deutscher Staatsbürger geworden und spielte seitdem für das Löw-Team.

Es ist zugegeben eine gewagte Spekulation und einige Hürden müssten umschifft werden.

Denn frühestens im Januar 2014 könnte Dante sich um eine Einbürgerung bemühen, er wäre dann seit fünf Jahren in Deutschland. Dante selbst sagt dazu nicht von vorneherein Nein.

Auch Deutschland reizt

"Das ist eine sehr schwierige Frage, ich kann nicht sagen, die deutsche Nationalmannschaft interessiert mich nicht", sagte der 29-Jährige im Münchner Trainingslager in Doha.

"Man weiß nie im Leben und im Fußball. Es gab ja auch Cacau und Paolo Rink, die als gebürtige Brasilianer für den DFB gespielt haben."

Dann fügte er aber zugleich hinzu: "Der erste Gedanke ist immer Brasilien."

Die Selecao ist Dantes großer Traum und seit seinem Wechsel von Borussia Mönchengladbach zum FCB ist er dem deutlich näher gekommen. Auch dank seiner starken Leistungen kassierten die Bayern in der Hinrunde nur sieben Gegentreffer in der Liga. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Dante hofft auf Scolari

"Der Trainer will nach Europa kommen", berichtete Dante von den Planungen des neuen Coachs Luiz Felipe Scolari und seiner Chance sich zu präsentieren.

In Sandalen und kurzen Hosen plauderte der Lockenkopf über seine Ambitionen und machte seiner Wahlheimat dabei ein riesen Kompliment: "Deutschland ist ein Riesenfavorit für 2014."

[image id="d858cde0-635d-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Und allein schon aufgrund der hohen Qualität an Top-Innenverteidigern könne er sich nicht so einfach auf die Liste setzen - von allen anderen Überlegungen und der Priorität für Brasilien mal abgesehen.

"Ein super Junge"

FCB-Coach Jupp Heynckes ist von dem Abwehrmann absolut überzeugt, nennt ihn immer wieder gerne einen "super Junge" und sprach ihm gegen Ende der Hinrunde sogar eine Stammplatz-Garantie aus. (AKTUELL: Heynckes adelt sein Team)

In seiner Heimatstadt Salvador da Bahia an der brasilianischen Küste machte Dante Urlaub - bei 31 Grad. Klar, dass sich der Südamerikaner nun auch in Katar - 24 Grad und viel Sonne - richtig wohlfühlt.

Da wird zum Abschluss des Trainings schon mal mit Anatoliy Tymoshchuk der Ball quer über den Platz gebolzt - aus purem Vergnügen.

[kaltura id="0_jfp5f6dl" class="full_size" title="Heynckes als Drill-Instructor"]

Das Team sieht er in der Meisterschaft auf einem sehr guten Weg, obwohl er natürlich auf die obligatorische Warnung, dass erst die Hälfte der Saison gespielt sei, nicht verzichtet.

Seinen eigenen Sprung im Vergleich zu Gladbacher Zeiten erklärt Dante so: "Wir lernen immer mit unseren Fehlern, ich mache immer viel Selbstkritik und bin nicht überrascht, dass mein Spiel besser geworden ist."

"Ich muss sehr clever spielen"

Und in München hat er noch ein wenig mehr verinnerlicht, wie wichtig es für einen Verteidiger ist trotz vermeintlicher Ruhe vor dem eigenen Strafraum hellwach zu bleiben.

"Ich muss intelligent spielen, sehr clever", sagt er daher auch auf SPORT1-Nachfrage zum Champions-League-Hinspiel im Februar bei Arsenal.

Dante geht gelbvorbelastet in die Partie, eine weitere Verwarnung in London und er würde im Rückspiel ausfallen.

Bayern müsste dann zu Hause ohne die drei etatmäßigen Innenverteidiger Dante, Jerome Boateng (gesperrt) und Holger Badstuber (Kreuzbandriss) auskommen.

Womöglich bleibt aber Dante von Gelb verschont und trifft im Rückspiel per Kopfball.

Das Szenario klingt wahrscheinlicher als die Variante im WM-Endspiel. Aber wer weiß.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel