vergrößern verkleinern
Ivan Perisic wechselte 2011 vom FC Brügge zu Borussia Dortmund © getty

Der Wechsel von Ivan Perisic nach Wolfsburg ist perfekt. Aus dem BVB-Trainingslager in Spanien gibt es schlechte Nachrichten.

Von Benjamin Bauer und Thomas Klein

München/La Manga - Für Borussia Dortmund war La Manga in der vergangenen Saison ein gutes Pflaster. Mit dem Trainingslager unter der spanischen Sonne begann eine Rückrunde mit 15 Siegen, an deren Ende Meisterschaft und DFB-Pokalsieg stand.

Von der spanischen Sonne war in der aktuellen Vorbereitung allerdings nur bei der Ankunft des BVB-Teams etwas zu sehen. (SERVICE: Winterfahrpläne der Bundesligisten)

Bei der ersten Trainingseinheit am Samstagabend über 90 Minuten in der Region Murcia war es dann kalt und windig. So kalt, dass Marco Reus und Mario Götze für die nächsten Tage Handschuhe anforderten.

"Werden bessere Rückrunde spielen"

Warm anziehen müssen sich, wenn es nach Trainer Jürgen Klopp geht, die Gegner der Schwarz-Gelben. "Wir werden definitiv eine bessere Rückrunde spielen. Besser, klarer, auch was die Punktausbeute angeht, besser", versprach der 45-Jährige im "kicker".

Einen Schwachpunkt will Klopp in La Manga ausmerzen. "Wir haben zum Beispiel sicherlich das ein oder andere Gegentor zu viel bekommen", analysiert der gebürtige Stuttgarter.

20 Gegentore kassierte Dortmund in der Hinrunde, in den vergangenen beiden Meisterspielzeiten waren es zum selben Zeitpunkt zwölf und zehn. 623461 (DIASHOW: Bundesliga-Transfermarkt)

Subotic verletzt sich

Für Neven Subotic war die erste Trainingseinheit nach 60 Minuten vorbei. Der Verteidiger verließ mit einer Wadenverletzung den Rasen.

Die Diagnose: Faserriss in der rechten Wade. Der 24-Jährige muss vorraussichtlich drei Wochen pausieren.

Tormaschine läuft

In der Offensive sind hingegen kaum Unterschiede zum Vorjahr festzustellen. 35 Treffer stehen aktuell zu Buche, 35 und 39 waren es in den beiden letzten Spielzeiten.

Einer aus der BVB-Offensive wird allerdings nicht mehr für die Westfalen auf Torejagd gehen. Ivan Perisic reiste statt nach La Manga nach Belek, wo etliche andere Bundesligisten ihre Trainingslager aufgeschlagen haben ? wie auch der VfL Wolfsburg, der Perisic verpflichtet hat.

Perisic-Wechsel perfekt

Am Sonntag bestätigte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs den Wechsel von Perisic nach einem erfolgreichen Medinzincheck am Samstag.

"Wir sind uns einig, alles ist perfekt. Es fehlt nur noch die Unterschrift", sagte Allofs.

Personell hat sich die Situation beim BVB gebessert. Fehlten beim Auftakt nach der Weihnachtspause mit Sven Bender, Chris Löwe, Lukasz Piszczek und Leonardo Bittencourt sowie Patrick Owomoyela noch fünf Akteure, musste bei der ersten Trainingseinheit in La Manga lediglich Letzterer eine individuelle Einheit absolvieren. (DATENCENTER: Die Bundesliga)

"Gute Basis"

Für Klopp also eine gute Ausgangsposition, um eine gute Hinrunde auszubauen: "Wir haben uns in der Vorrunde eine gute Basis erarbeitet. 30 Punkte sind nicht Weltklasse, aber absolut in Ordnung. Alles, was wir mehr holen könnten, würde uns wieder in eine außergewöhnliche Punkteregion bringen.

[kaltura id="0_gjbmdpsc" class="full_size" title="BVB mit breiter Brust vor neuen H rden"]

Tick stärker

In der Rückrunde sei sein Team "normalerweise einen Tick stärker", ergänzte er. Er gehe davon aus, "dass wir uns diesen Spielraum gelassen haben und wir ihm wieder gerecht werden können. Dann gucken wir, was dabei herauskommt."

Understatement, das keine Kampfansage an Tabellenführer Bayern München ist.

"Wir werden definitiv angreifen, nur jetzt nicht Bayern München. Wir haben die Zielsetzung, an den Dingen zu arbeiten, die in der Vorrunde nicht perfekt gelaufen sind", gibt Klopp als Parole aus.(VEREINSSEITE: Alles zum BVB)

Test gegen Drittligist

Acht Tage lang haben die Borussen Zeit, Schwachstellen abzustellen und werden in zwei Testspielen Praxis sammeln. Am 8. Januar misst sich der Deutsche Meister mit Albacete Balompie, einem spanischen Drittligisten und zwei Tage später heißt der Gegner KV Mechelen aus Belgien.