vergrößernverkleinern
Ralf Fährmann verbucht in dieser Saison bislang zwei Bundesliga-Einsätze © imago

Schalkes zweiter Keeper gerät in eine Disco-Pöbelei und wird heftig verletzt. Seitdem trägt er eine schützende Gesichtsmaske.

München - Der eine oder andere Zaungast beim Training der Schalker wird sich gewundert haben.

Warum trägt Ralf Fährmann eine Gesichtsmaske?

Jetzt wurde bekannt: Der Ersatzmann von Stammkeeper Manuel Neuer wurde am 8. Februar, in der Nacht nach dem 1:0-Sieg gegen Werder Bremen (Datencenter: Alle Statistiken zur Bundesliga), Opfer einer Disco-Attacke.

Die "Bild" berichtet von einem Vorfall im Klub "Kronski" in Gelsenkirchen-Buer.

Gegen 2.30 Uhr soll Fährmann auf einem Sofa gesessen haben und dabei immer wieder grundlos von einem anderen Gast bepöbelt worden sein.

Fährmann ließ sich nicht provozieren, der Angreifer hingegen greift zu einer leeren Bierflasche und wirft sie Fährmann aus einem Meter Entfernung mit voller Wucht ins Gesicht.

Die Folge: Nasenbeinbruch! Der Schalker ruft daraufhin die Polizei und erstattet Anzeige.

Gefährliche Körperverletzung

Der Täter soll fast ein Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gegenüber "Bild" bestätigte Fährmann den Vorfall, wollte sich aufgrund des schwebenden Verfahrens aber nicht weiter äußern.

Sportlich lief es für den 20-Jährigen in dieser Saison hingegen recht gut.

Fährmann stand in dieser Saison unter anderem beim Hinspiel gegen Borussia Dortmund (3:3) und gegen den 1. FC Köln (0:1) als Neuer-Vertreter im Tor.

Am Saisonende wechselt er zu Eintracht Frankfurt.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel