vergrößernverkleinern
Manuel Neuer (r.) wechselte 2011 von Schalke 04 zum FC Bayern © getty

Nach dem Titelgewinn freut sich FCB-Torwart Manuel Neuer über seine erste Meisterschaft. Klopp adelt Heynckes. Stimmen.

München/Frankfurt - Trainer Jupp Heynckes hüpfte vor Freude durch die Frankfurter Arena, danach ließen ihn seine Spieler hochleben und wollten gar nicht mehr aufhören.

"Wir haben ein wunderbares Verhältnis miteinander! Und die Spieler, egal ob ein Spieler viel gespielt oder nur wenige Einsätze gehabt hat, zahlen es mit Leistung zurück", sagte Heynckes nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft zu LIGA total!.

Bayern München hat nach dem 1:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt (Bericht u. 698514Bilder) den Titel so früh wie noch kein Team in 50 Jahren Bundesliga gewonnen(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Dieser Meisterschaft, der 23. des FC Bayern, haftet etwas Besonderes an, nicht nur wegen des atemberaubenden Tempos, in dem sie perfekt gemacht wurde. (697885DIASHOW: Der 28. Spieltag)

SPORT1 fasst die Stimmen zu Bayerns Titelgewinn zusammen:

Manuel Neuer:

"Bis jetzt hab' ich ja nur die Papp-Schale in der Kabine angefasst (die von Dante mitgebrachte, Anm. d. Red.). Das war schon ein tolles Gefühl. Aber wir freuen uns auch, irgendwann die Richtige anzufassen. Man gibt schon Gas: Die Boxen werden aufgedreht, wir freuen uns, wir tanzen und singen - und ich hab' auch schon ein Bierchen getrunken."

Uli Hoeneß (Präsident FC Bayern):

"Wir dürfen nicht den Fehler machen, diese Meisterschaft klein zu reden. Wir haben vor der Saison gesagt, das große Ziel ist die deutsche Meisterschaft und das haben wir jetzt erreicht. Egal was jetzt kommt, die Saison ist super. Da kann jetzt nicht mehr viel passieren. Wir müssen jetzt weitermachen, dürfen aber nicht vergessen, dass wir mit dieser Meisterschaft ein erstes großes Ziel erreicht haben."

Philipp Lahm (Kapitän): "Wir wollten heute unbedingt den Meistertitel sicher machen. Das eine oder andere Bier wird heute sicher aufgemacht, aber der Blick geht sofort gen Mittwoch. Noch sind wir nicht am Ende, es ist noch ein weiter Weg, wir haben noch große Ziele."

Arjen Robben:

"Es ist ein super schöner Tag. Es war mit Sicherheit nicht unser bestes Spiel. Wir würden gerne richtig feiern, aber die Situation ist einfach so, dass wir ein sehr wichtiges Spiel vor uns haben. Das zählt jetzt mehr. Die Meisterschaft ist da und jetzt geht es weiter. Natürlich ist es schade, dass wir die Ruhe bewahren müssen.

Aber man muss stolz sein. 20 Punkte Vorsprung und schon so früh Meister ist beeindruckend. Die Meisterschaft war super wichtig - der wichtigste Titel in dieser Saison."

Thomas Müller:

"Es fühlt sich komisch an, so früh schon Meister zu sein. Wir wussten zwar, dass es gut möglich ist, dass es heute passieren kann. Es ist jetzt ein schöner Moment, da einem die ganze Mühe und Arbeit, die man da reinsteckt, nicht mehr genommen werden kann. Wir haben wieder einige Rekorde aufgestellt und da wollen wir auch dran bleiben.

Den Rest lassen wir jetzt einfach mal auf uns zukommen. Wir haben noch einige Highlights in den nächsten Wochen. Da sollten wir vernünftig bleiben. Aber vielleicht lassen wir uns ja etwas einfallen. Man muss ja nicht immer was trinken - man kann ja auch Wasser trinken."

[kaltura id="0_savuq7t4" class="full_size" title="Meister Bayern feiert auf Sparflamme"]

Bastian Schweinsteiger: "Unser Ziel war die Meisterschaft. Auf so eine dominante Art und Weise bin ich auch noch nie Meister geworden. Die Mannschaft ist sehr, sehr stark und zu vielem bereit."

David Alaba:

"Wir haben sehr hart gearbeitet und es freut uns alle, dass wir es jetzt geschafft haben. Jetzt kommt aber das nächste schwere Spiel auf das wir uns konzentrieren müssen."

Jupp Heynckes (zu Sky):

"Die erste Meistschaft als Spieler war das Emotionalste, was ich jemals erlebt habe. Aber auch das ist ein fantastischer Moment. Die Spieler haben das erreicht, was sie sich über das Jahr hart erarbeitet haben. Dass die Meisterschaft nach 28 Spieltagen perfekt ist, ist außergewöhnlich, superklasse. Wir können zuversichtlich sein, dass wir auch in der Champions League etwas erreichen."

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund):

"Herzlichen Glückwunsch! Das ist eine unglaubliche Saison. Möglichweise wird's die unglaublichste in der Geschichte des Fußballs! Ich weiß nicht, ob in anderen Ländern schon mal jemand mit so vielen Punkten Meister geworden ist, wie das die Bayern wahrscheinlich dieses Jahr werden.

Uns sind die 81 Punkte letztes Jahr ziemlich schwer gefallen - den Bayern scheinen sie dieses Jahr ziemlich leicht zu fallen. Jupp, ganz besondere Glückwünsche an Dich! Du bist ein außergewöhnlicher Kollege, ein großartiger Trainer. Es freut mich sehr für Dich! Alles, alles Gute - geile Saison!"

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund): "Glückwunsch an den FC Bayern. Das ist eine überragende Saison gewesen, mit einem total verdienten Meister. Da kann man nur ganz herzlich gratulieren."

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen): "Glückwunsch an Jupp Heynckes, Co-Trainer Peter Hermann und den ganzen Verein! Sie haben eine ganz tolle Saison gespielt und sind verdient Meister geworden. Überragend."

Sascha Lewandowski (Trainer Bayer Leverkusen): "Das ist eine riesen Leistung, dafür gebührt ihnen Respekt. Umso mehr macht es uns stolz, dass wir in München gewinnen konnten."

Armin Veh (Trainer Eintracht Frankfurt): "Das haben sie sich absolut verdient. Sie haben eine wunderbare Saison gespielt, mit viel Leidenschaft und viel Klasse."

Thomas Schaaf (Werder Bremen): "Gratulation, großartige Leistung. Das ist absolut verdient, sie haben eine tolle Saison gespielt."

Max Eberl (Manager Borussia Mönchengladbach): "Ich gratuliere meinem Jugendverein ganz herzlich zur 23. Deutschen Meisterschaft. Völlig verdient, die beste deutsche Mannschaft hat gewonnen."

Thomas Berthold (SPORT1-Experte, alle zu LIGA total!):

"Die Bayern haben eine super Runde gespielt. Ich habe mir schon gedacht, dass es gegen Frankfurt reine Formsache ist, das war es dann auch. Die beste deutsche Mannschaft hat den Titel geholt."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel