vergrößernverkleinern
Jefferson Farfan verpasste nur drei Saisonspiele - jetzt fällt er aus © getty

Im Kampf um die Königsklasse fällt der Schalker Farfan im Topspiel gegen Leverkusen aus. Auch Bremen hat Personalsorgen.

München - Schalke-Trainer Jens Keller muss im Topspiel am Samstag (ab 18.15 Uhr im LIVE-TICKER) gegen Bayer Leverkusen auf einen Leistungsträger verzichten, Jefferson Farfan plagen muskuläre Probleme.

Doch das sind nicht die einzigen Sorgen des Coaches.

Auch ein Einsatz von Jermaine Jones (Risswunde am Knöchel) und Christoph Metzelder (muskuläre Probleme) ist äußerst fraglich.

"Die Situation ist sehr angespannt. Die Mannschaft stellt sich fast von selbst auf", sagte Trainer Jens Keller, der auch auf Roman Neustädter (Gelbsperre), Klaas-Jan Huntelaar, Ibrahim Afellay, Kyriakos Papadopoulos und Chinedu Obasi (alle Aufbautraining) verzichten muss.

Manager Horst Heldt bleibt trotz der Personalnot optimistisch: "Wir werden dennoch eine Mannschaft stellen, die gegen Leverkusen gewinnen kann."

Für die Schalker ist die Partie die große Chance, den Rückstand auf den millionenschweren direkten Champions-League Platz 3 auf einen Punkt zu verkürzen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Die voraussichtlichen Aufstellungen zum 29. Spieltag:

Bremen ohne Hunt

Auch bei Werder Bremen wir die Liste der Ausfälle immer länger. Für das Gastspiel der Hanseaten beim Aufsteiger Fortuna Düsseldorf am Samstag (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) fällt nun auch Aaron Hunt aus. Den Mittelfeldakteur plagt starkes Fieber.

Mannschaftskapitän Clemens Fritz, Lukas Schmitz, Mehmet Ekici und Aleksandar Ignjovski stehen dem Tabellen-14. verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

"Diese Ausfälle machen sich schon bemerkbar, sie nehmen uns die Vielfältigkeit im Kader", sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel