vergrößernverkleinern
Andre Mijatovic (l.) erlöste die Arminia durch seinen Treffer in Minute 82 © getty

Arminia Bielefeld kann auf seine "One-Man-Show" zurückgreifen, aber den Kopf aus der Schlinge zieht diesmal ein Verteidiger.

Bielefeld - Andre Mijatovic hat Arminia Bielefeld im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga einen wichtigen Punkt gerettet.

Der Abwehrspieler erzielte beim 1:1 (0:1) gegen den direkten Konkurrenten VfL Bochum den Ausgleichstreffer in der 83. Minute und verhinderte damit, dass der VfL in der Tabelle an der Arminia vorbeizieht.

Die Bochumer verpassten erneut den ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison.

Torjäger Diego Klimowicz hatte die Bochumer in der 30. Minute in Führung geschossen. Der Argentinier wird dem VfL im kommenden Spiel gegen Energie Cottbus allerdings fehlen, weil er in der 86. Minute wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte sah.

Arminia mit Top-Scorer Wichniarek

Arminia-Trainer Michael Frontzeck, der 1995 als Spieler mit den Bochumer abgestiegen war, konnte etwas überraschend wieder auf Top-Torjäger Artur Wichniarek zurück greifen. Der Pole stand nach überstandener Leistenzerrung wieder in der Startelf, hatte aber kaum gefährliche Torszenen.

Für Gefahr sorgten in der Anfangsphase seine Mitspieler: Bielefeld überließ Bochum die Initiative, tauchte aber mit Kontern immer wieder gefährlich in der Hälfte der Gäste auf. Oliver Kirch (8.), Jonas Kamper (9.) und Mijatovic (16.) ließen jedoch Chancen zum Führungstreffer ungenutzt.

Erste Chance, erstes Tor

Besser machte es der VfL, der mit seiner ersten Gelegenheit durch einen sehenswerten Fallrückzieher von Klimowicz vom Elfmeterpunkt das 1:0 erzielte. Plötzlich waren die Gäste die überlegene Mannschaft.

In der 34. Minute musste Arminia-Torhüter Dennis Eilhoff in höchster Not zunächst gegen Mimoun Azaouagh und Sekunden später gegen Christian Fuchs retten.

Arminia rennt an - mit beschränkten Mitteln

In der zweiten Hälfte hatte der VfL, der auf vier Stammspieler verzichten musste, zunächst wieder das Heft in der Hand. Erst als die Bielefelder Fans ungeduldig wurden und pfiffen, wurden die Gastgeber aktiver.

Wichniarek verzog nach einem Konter freistehend vor dem Bochumer Torhüter Daniel Fernandes. Die Gäste offenbarten fortan einige Schwächen im Abwehrverhalten und beschränkten sich auf den Versuch, die Führung über die Zeit zu retten. Auf der Gegenseite brachte die Arminia wenig zwingendes Zustande.

Eilhoff bester Mann

Beste Spieler der Ostwestfalen waren Eilhoff, der in der Vorwoche beim Hamburger SV (0:2) noch schwer gepatzt hatte, und Torschütze Mijatovic. Beste VfL-Spieler waren trotz seines Platzverweises Winter-Neuzugang Klimowicz, der sein zweites Tor für Bochum erzielte, und der agile Azaouagh.

Werde Superfan und sicher Dir König Artur's Kleider! Mimoun Azaouagh?s Trainigs-Bekleidung gibt es hier

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel