vergrößernverkleinern
Ivica Olic wechselt im Sommer ablösefrei zum FC Bayern München © getty

Der HSV-Angreifer empfiehlt seinem Klub einen Landsmann. Hannover sorgt sich um Hanke und Frankfurt wird zur Kasse gebeten.

München - Kroatiens Nationalstürmer Ivica Olic hat dem Bundesligisten Hamburger SV seinen Landsmann Marijo Mandzukic von Dinamo Zagreb empfohlen.

"Er wäre mein idealer Nachfolger", sagte der 29 Jahre alte Stürmer der kroatischen Tageszeitung "Vecernji List".

"Ich habe auch mit Marijo über den Wechsel gesprochen. Er wäre nicht abgeneigt. Ich glaube, der HSV wäre der richtige Verein für ihn. Er kann deutsch und könnte sich deswegen schnell anpassen", erklärte Olic und bestätigte, dass der HSV Mandzukic beobachtet.

Der 22 Jahre alte Stürmer, der in seiner Jugend beim Verbandsligisten TSF Ditzingen spielte, war auch beim Nord-Rivalen Werder Bremen im Gespräch.

Die Hanseaten hatten in der Winterpause neun Millionen Euro für den kroatischen Nationalspieler geboten, doch Dinamo Zagreb lehnte das Angebot damals als zu niedrig ab.

Wenn Olic im Sommer ablösefrei zu Bayern München wechselt, verbleiben im HSV-Sturm nur noch Mladen Petric und Paolo Guerrero.

Sport1.de hat weitere Bundesliga-Splitter zusammengestellt:

Hanke-Einsatz gegen Bayer fraglich

Hannover 96 bangt vor dem Punktspiel am Samstag (ab 15 Uhr LIVE) gegen Bayer Leverkusen um den Einsatz von Ex-Nationalstürmer Mike Hanke.

Der 25-Jährige wird von einer Magen-Darm-Grippe geplagt. Zudem stehen Trainer Dieter Hecking die Langzeitverletzten Valerien Ismael, Gaetan Krebs, Chavdar Yankov, Altin Lala und Vincius nicht zur Verfügung. Sergio Pinto ist gelbgesperrt.

Möglicherweise kehrt allerdings der zuletzt an Hüftproblemen laborierende Steven Cherundolo erstmals in der Rückrunde in die Startelf zurück.

Dabrowski verlängert in Bochum

Der abstiegsbedrohte VfL Bochum hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Christoph Dabrowski um drei Jahre bis zum 30. Juni 2012 verlängert.

Wie der Verein am Freitag mitteilte, gilt der neue Kontrakt sowohl für die erste als auch für die zweite Liga. In der laufenden Saison ist der 30-Jährige mit bislang fünf Treffern der erfolgreichste Bochumer Torschütze.

"Ich fühle mich beim VfL sehr wohl und habe schon immer gesagt, dass ich mir gut vorstellen kann, hier sehr lange zu bleiben, vielleicht sogar irgendwann einmal meine Karriere zu beenden. Jetzt wollen wir erst einmal alles daran setzen, dass wir auch im nächsten Jahr erstklassig sind", sagte Dabrowski, der 2006 von Hannover 96 zum VfL gewechselt war.

KSC gegen VfB ohne Celozzi

Der Karlsruher SC muss im Derby gegen den VfB Stuttgart am Sonntag (ab 16.30 Uhr LIVE) auf Außenverteidiger Stefano Celozzi verzichten.

Celozzi laboriert an einer Schleimbeutelentzündung an der Ferse und kann nicht eingesetzt werden. Für den 20-Jährigen rückt gegen die Schwaben Christian Eichner in die Viererkette.

DFB verhängt Geldstrafe gegen Frankfurt

Eintracht Frankfurt ist nach den Fan-Krawallen am Rande der Partie beim Karlsruher SC (1:0) am vergangenen Samstag mit der vereinsinternen Rekordstrafe von 40.000 Euro belegt worden.

Das DFB-Sportgericht verurteilte die Hessen wegen mangelnden Schutzes des Schiedsrichters Michael Weiner (Giesen), der Schiedsrichter-Assistenten und des Gegners in Tateinheit mit einem unsportlichen Verhalten.

Kurz vor Anpfiff der zweiten Halbzeit waren im Frankfurter Zuschauerblock mehrere Rauchbomben gezündet und Fahnen angesteckt worden.

Zudem wurden im Frankfurter Block sechs Leuchtraketen abgefeuert, von denen drei auf dem Spielfeld landeten. Eine davon verfehlte KSC-Keeper Markus Miller nur um Haaresbreite.

Aufstockung der Bundesligen vom Tisch

Eine Aufstockung der Bundesligen ist vom Tisch. Der Vorstand des Ligaverbandes sprach sich im Rahmen seiner Sitzung am Freitag einstimmig gegen eine Erweiterung der Bundesliga und der Zweiten Liga aus.

Grundlage für die Entscheidung war eine eingehende Studie, die die Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga (DFL) durchgeführt hatte.

Dabei wurde eine Umfrage unter den Klubs ebenso berücksichtigt wie zahlreiche weitere Aspekte. So seien externe Gutachten in Auftrag gegeben und zur Entscheidungsfindung herangezogen worden, teilte die Liga mit.

"Wir haben diese bedeutende Frage auf Basis der präsentierten Fakten diskutiert und die Alternativen sorgfältig abgewogen", sagte Ligaverbands-Präsident Reinhard Rauball:

"Angesichts der Tatsache, dass eine Aufstockung keine zusätzlichen Entwicklungsmöglichkeiten - selbst in Bezug auf wirtschaftliche Gesichtspunkte - verspricht, haben wir uns dahingehend entschieden, der Mitgliederversammlung keine Veränderung der Ligagrößen vorzuschlagen."

Schalke ohne Pander in Frankfurt

Schalke 04 muss am Samstag bei Eintracht Frankfurt (ab 15 Uhr LIVE) auf Nationalspieler Christian Pander verzichten.

Der Linksverteidiger, zuletzt nur Reservist bei den Königsblauen, fällt wegen eines grippalen Infekts aus.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel