vergrößernverkleinern
Christian Vander ist seit der Saison 2007/2008 die Nummer zwei in Werders Tor © getty

Nach Tim Wiese fällt nun auch Bremens Nummer zwei Christian Vander aus, der die Bayern zuletzt zur Verzweiflung brachte.

Bremen - Beim 0:0 gegen die Bayern war Christian Vander noch der Held des Spiels, am Tag danach ist der Bremer Torhüter der große Pechvogel.

Vander hat in der Partie einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich erlitten und wird am Mittwoch im DFB-Pokalspiel beim VfL Wolfsburg (ab 18.30 Uhr LIVE ) sowie am Samstag bei 1899 Hoffenheim fehlen.

Damit hat Werder nun ein großes Torwartproblem. Wegen der Verletzung von Vander, der gegen die Bayern eine Klasse-Leistung gezeigt hatte, muss Werder-Trainer Thomas Schaaf in Wolfsburg möglicherweise Nico Pellatz oder Sebastian Mielitz aus dem Bremer Drittliga-Team ins Tor stellen.

Denn wann Stammkeeper Tim Wiese, den zuletzt muskuläre Probleme plagten, zurückkehrt, ist noch unklar.

Wiese-Einsatz noch nicht ausgeschlossen

"Wir müssen abwarten, wie sich sein Zustand entwickelt. Am Wochenende hatte es noch nicht gereicht, aber bis Mittwoch hat er noch etwas Zeit", sagte Schaaf am Montag.

Wiese selbst meinte: "Ich habe bei bestimmten Bewegungen noch leichte Probleme. Gegen Bayern wäre das Risiko zu groß gewesen, jetzt bin ich gespannt, wie die Muskulatur auf meine Trainingsbelastung reagiert."

Unglücksrabe Vander erklärte am Montag: "Es ist gegen Ende des Spiels bei einem Abschlag passiert. Ich habe etwas gespürt, aber es war nichts Gravierendes. Heute haben dann die Untersuchungen ergeben, dass ich einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich davongetragen habe. Das ist natürlich bitter."

Naldo drei Spiele gesperrt

Der Bremer Verteidiger Naldo wurde außerdem am Montag vom DFB-Sportgericht wegen unsportlichen Verhaltens für drei Meisterschaftsspiele gesperrt.

Der Spieler und der Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Naldo war in der 15. Minute von Schiedsrichter Manuel Gräfe vom Platz gestellt worden.

"Ich hatte auf eine Sperre von zwei Spielen gehofft, akzeptiere aber auch die Strafe für drei Partien, auch wenn sie mir etwas zu lang vorkommt", sagte Naldo. Im Pokalspiel in Wolfsburg darf der Brasilianer allerdings eingesetzt werden

Milde Strafe für Weis

Auch Bremens nächster Gegner muss auf einen Spieler wegen einer Sperre verzichten.

Tobias Weis ist nach seiner Roten Karte im Punktspiel bei Borussia Dortmund (0:0) mit einem Spiel Sperre allerdings glimpflich davongekommen.

Weis war am Samstag in der 77. Spielminute von Schiedsrichter Herbert Fandel wegen unsportlichen Verhaltens des Feldes verwiesen worden.

Er soll im Zweikampf mit Dortmunds Sebastian Kehl nachgetreten haben. (Nur die Tore fehlen)

Jetzt Superfan werden und Bremen-Trikot gewinnen!

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel