vergrößernverkleinern
Mark van Bommel kam 2006 vom FC Barcelona zum FC Bayern © getty

Die Hängepartie um van Bommel scheint beendet. Demichelis hat seinen Kontrakt mündlich verlängert. Ze Roberto bleibt wohl bis 2010.

Über den FC Bayern berichtetDaniel Rathjen

München - Er ist Wortführer in der Mannschaft.

Seine Aussagen haben Gewicht, Mark van Bommel genießt als Kapitän des FC Bayern (Vereinsseite) hohes Ansehen.

Dennoch boten ihm die Münchner im Winter lediglich eine Vertragsverlängerung um ein Jahr an.

Zu wenig für den 32-Jährigen, der in der nächsten Saison zusätzliche Konkurrenz im defensiven Mittelfeld durch die Verpflichtung von Anatolij Timoschtschuk (Zenit St. Petersburg) bekommt.

Bis zuletzt schien klar: Der Niederländer verlässt den Verein. Doch jetzt bahnt sich eine überraschende Wende an.

Die "Bild" berichtet davon, dass sich der defensive Mittelfeldspieler und der FC Bayern längst einig seien.

Van Bommel: "Es ist fix"

Manager Uli Hoeneß verriet: "Ich gehe davon aus, dass wir uns geeinigt haben. Es ist aber noch nichts unterschrieben." Offenbar gelang es dem Manager, van Bommel umzustimmen.

Der bestätigte nämlich jetzt: "Es ist fix". Dabei hatte er sich bislang mit dem angebotenen Einjahresvertrag bis Juni 2010 nicht anfreunden konnte.

Der neue Vertrag soll nach der Länderspielpause (2. April) unterzeichnet werden. Der Verbleib des Kapitäns wäre ein wichtiges Signal an die Mannschaft.

"Michos" Treuebekenntnis

Gleiches gilt im Fall Martin Demichelis - auch wenn es für den Verteidiger in dieser Saison nicht ganz rund läuft. Beim Argentinier gab es schon länger Gerüchte, dass zwischen ihm und dem Klub längst alles klar sei.

Karl-Heinz Rummenigge bestätigte jetzt das Bleiben des Abwehrspezialisten. "Wir haben uns grundsätzlich auf eine Verlängerung verständigt", sagte der Vorstandsboss der "tz".

Unterschrieben sei zwar noch nichts, doch "ein Wort ist wie ein Vertrag beim FC Bayern. Martin bleibt!", fügte Rummenigge an.

Der neue Vertrag des 28-Jährigen soll eine Laufzeit bis zum Sommer 2012 haben. Schon wenige Tage zuvor hatte "Micho" erklärt: "Ich will noch lange hier bleiben, das ist mein Wunsch."

Auch Ze Roberto vor Verlängerung

Und der Treuebekenntnisse nicht genug: Auch Ze Roberto, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, möchte offenbar noch ein weiteres Jahr an der Isar verbringen.

Nach "Bild"-Informationen wollen die Berater des Brasilianers im April auf den Verein zukommen und dem Einjahresangebot mit gleichem Gehalt (rund drei Millionen Euro) zustimmen.

Klinsmann erkennt "Zeichen"

Auch Trainer Jürgen Klinsmann ist zuversichtlich, dass van Bommel und Ze Roberto bleiben.

"Ich denke, dass sie im Inneren schon ihre Entscheidung 'pro FC Bayern' getroffen haben", sagt er im DSF-Interview.

Der Coach erklärt weiter: "Ich sehe jeden Tag positive Zeichen dafür - beim Training oder im Umgang miteinander. Ich bin da sehr optimistisch. Natürlich müssen sie von sich aus dann einen Termin mit Uli Hoeneß machen und das Ding unterschreiben. Aber ich glaube fest daran, dass sie uns beide erhalten bleiben und wir für die nächste Saison einen extrem starken Kader haben werden."

Ribery trainiert wieder

Unterdessen hat sich Franck Ribery beim FC Bayern wieder fit gemeldet und am Dienstag nach seiner Schienbeinprellung wieder mit der Mannschaft trainiert. Somit kann er am Samstag im Heimspiel gegen den Karlsruher SC auflaufen.

Der Einsatz von Luca Toni steht derweil noch auf der Kippe. Der 31-jährige Stürmer hat immer noch Beschwerden an der Achillessehne. Sein Landsmann Massimo Oddo plagt sich mit Oberschenkelproblemen herum und musste am Dienstag das Training abbrechen.

Weiterhin verzichten muss Klinsmann auf Tim Borowski (Oberschenkelzerrung), Hamit Altintop (Muskelfaserriss) und Miroslav Klose, der nach einer Sprunggelenk-Operation noch sechs Wochen ausfällt.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel