vergrößernverkleinern
Jan Schlaudraff wechselte vor der Saison vom FC Bayern nach Hannover © getty

Hannovers Stürmer muss wieder an der Leiste operiert werden. Patrick Owomoyelas Klage gegen die NPD steht vor der Verhandlung.

München - Zum zweiten Mal binnen weniger Monate muss Jan Schlaudraff an der Leiste operiert werden.

Hannovers Stürmer muss sich diesmal einem Eingriff auf der linken Seite unterziehen, der am Mittwoch vorgenommen werden soll.

Der 25-Jährige steht den Niedersachsen im Abstiegskampf damit mehrere Wochen lang nicht zur Verfügung.

Schlaudraff hat in dieser Saison bislang fünf Tore in 17 Spielen für Hannover erzielt.

Sport1.de hat weitere Neuigkeiten aus der Bundesliga zusammengefasst.

Owomoyelas NPD-Klage vor Verhandlung

Vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten beginnt am Dienstag die Hauptverhandlung zur Klage des Dortmunder Bundesliga-Profis Patrick Owomoyela und des DFB gegen drei NPD-Funktionäre.

Der elfmalige Nationalspieler hatte die Strafanzeige im Jahr 2006 gestellt, nachdem er im Vorfeld der Fußball-WM in Deutschland Opfer einer rassistischen Kampagne der NPD geworden war.

Die Berliner Staatsanwaltschaft erhob nun Anklage wegen Volksverhetzung gegen den NPD-Vorsitzenden Udo Voigt und zwei weitere Parteifunktionäre. Ein zweiter Verhandlungstag ist für den 7. April 2009 angesetzt.

Die NPD hatte auf der Titelseite ihres so genannten "WM-Planers" die Rückansicht eines Fußballers im Nationaltrikot mit Owomoyelas Nummer 25 in Verbindung mit einer fremdenfeindlichen Parole verbreitet.

Owomoyela hatte bereits 2006 eine einstweilige Verfügung gegen die NPD erwirkt, nachdem ein Gericht festgestellt hatte, dass es sich um eine in besonderem Maße herabwürdigende und rassistische Darstellungsweise handle.

Jochbeinbruch bei Kucera

Abwehrspieler Radim Kucera von Arminia Bielefeld hat einen Jochbeinbruch erlitten.

Der Tscheche hatte sich die Blessur im Ligaspiel am Samstag beim 0:3 gegen den VfL Wolfsburg zugezogen. Ob der 34-Jährige operiert werden muss, entscheidet sich am Dienstag.

Kuceras Einsatz im nächsten Spiel am 3. April gegen Schalke 04 ist fraglich.

Jaissle-OP am Dienstag

Hoffenheims U-21-Nationalspieler Matthias Jaissle wird am Dienstag am vorderen Kreuzband im linken Knie operiert.

Die OP nimmt Jürgen Huber in der Heidelberger St. Elisabeth-Klinik vor. Huber hatte im Januar bereits den ebenfalls am Kreuzband verletzten Hoffenheimer Top-Torjäger Vedad Ibisevic operiert.

Jaissle hatte sich beim 2:2 im Punktspiel am vergangenen Samstag gegen Hannover 96 verletzt. Der Innenverteidiger fällt etwa ein halbes Jahr aus und steht seinem Klub in dieser Saison damit nicht mehr zur Verfügung.

Altintop und Sahin berufen

Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim hat Bayerns Hamit Altintop und Nuri Sahin von Borussia Dortmund ins Aufgebot für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Spanien berufen.

Der EM-Halbfinalist tritt zunächst am Samstag (28. März) in Spanien an, bevor er den Europameister vier Tage später zu Gast hat.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel