vergrößernverkleinern
Luca Toni (l.) will an seine tolle Torquote von 24 Treffern in 31 Bundesligaspielen anknüpfen © imago

In Dortmund will Bayern-Coach Jürgen Klinsmann dreifach punkten. Die Fakten zu den sechs Samstagspartien in der Bundesliga.

München - Jürgen K. gegen Jürgen K. heißt es heute (ab 15 Uhr LIVE) im Dortmunder Signal-Iduna-Park. Das Aufeinandertreffen von Jürgen Klopp und seiner Borussia mit dem von Jürgen Klinsmann trainierten FC Bayern verspricht ein wesentlicher Höhepunkt des Bundesliga-Samstags zu werden. Doch das ist nicht der einzige Schlager des zweiten Spieltags.

Sport1.de hat die Fakten zu dem Samstagsspiele:

Borussia Dortmund - FC Bayern München

Die erste Begegnung zwischen Klopp und "Klinsi" entschied der BVB Ende Juli für sich: Damals hieß es 2:1 für Schwarz-Gelb im Supercup.

"Wir gehen davon aus, dass wir nach dem Spiel ingesamt vier Punkte auf unserer Habenseite verbucht haben", formulierte der Trainer des FC Bayern Sport1.de gegenüber dennoch unmissverständliche Ansprüche.

Beim Rekordmeister feiert Torschützenkönig Luca Toni seinen Saisoneinstand. Die zuletzt ebenfalls angeschlagenen Hamit Altintop und Martin Demichelis sitzen zumindest auf der Bank.

Die Dortmunder, die in der vergangenen Saison die schlechteste Abwehr aller Klubs stellten, kassierten in den letzten vier Runden jeweils mindestens zwei Gegentore. Gegen die Münchner soll es der "Kinderriegel" mit den Innenverteidigern Mats Hummels und Neven Subotic (beide 19) sowie Marcel Schmelzer (20) richten. Letzterer ersetzt den am Kreuzband verletzten Dede als Linksverteidiger in seinem ersten Bundesligaspiel von Beginn an.

Die Statistik: Vergangene Saison: 0:0 und 0:5; Heimbilanz: 12 Siege, 16 Unentschieden, 11 Niederlagen - 60:53 Tore; Gesamtbilanz: 18 Siege, 25 Unentschieden, 35 Niederlage - 98:149 Tore.

Werder Bremen - Schalke 04

Die Bremer gewannen nur eins der letzten sechs Duelle mit Schalke, sind aber seit dem 1:2 gegen Duisburg vom 29. März in neun Punktspielen ungeschlagen.

Die "Knappen" entschieden ihrerseits die vergangenen sechs Pflichtspiele und die letzten drei Auswärtsauftritte jeweils zu Null für sich. In den letzten 13 Bundesligarunden gab es für die Königsblauen nur eine Niederlage.

Bei Werder feiert Chelsea-Leihgabe Claudio Pizarro nach sieben Jahren sein Comeback im Bremer Dress. Neben Diego (Olympia) und Per Mertesacker (Meniskosoperation) fehlt auch Aaron Hunt (Muskelfaserriss). Ersatz des Ersatzspielmachers ist der Ex-Schalker Mesut Özil.

Schalke fehlen mit den verletzten Jefferson Farfan, Orlando Engelaar, Manuel Neuer und Jermaine Jones sowie Pekingfahrer Rafinha fünf Leistungsträger. Carlos Grossmüller erhält eine Chance von Anfang an, in der Abwehr erhält Youngster Benedikt Höwedes wohl weiter den Vorzug vor Mladen Krstajic.

Die Statistik: Vergangene Saison: 5:1 und 1:1; Heimbilanz: 26 S, 5 U, 8 N - 71:28 Tore; Gesamtbilanz: 37 S, 16 U, 25 N - 120:82 Tore.

Hamburger SV - Karlsruher SC

Mit einem 7:0 gegen den KSC sicherte sich der HSV am letzten Spieltag der vergangenen Saison einen UEFA-Cup-Platz. In den fünf Heimspielen zuvor hatten die Hanseaten insgesamt nur zwei Tore geschossen und dreimal 0:1 verloren. So verbuchten sie in den letzten elf Runden nur zwei Siege.

Trainer Martin Jol setzt den frisch von Dortmund verpflichteten Mladen Petric womöglich noch auf die Bank. In der Abwehr rücken Guy Demel und Collin Benjamin für die verletzten Jerome Boateng und Bastian Reinhardt in die Mannschaft.

Den KSC plagt die Personalnot im defensiven Mittelfeld. Michael Mutzel und Massimilian Porcello müssen passen. Godfried Aduobe wird zumindest einen von ihnen vertreten.

Die Statistik: Vergangene Saison: 7:0 und 1:1; Heimbilanz: 12 S, 8 U, 3 N - 48:20 Tore; Gesamtbilanz: 16 S, 18 U, 12 N - 79:58 Tore.

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen

Zehnmal schon siegte Leverkusen beim VfB, so oft wie bei keinem anderen Klub. Allerdings gewann Stuttgart drei der letzten vier Duelle zu Null am Neckar.

Für die von ihrer Länderspielreise gestressten Pavel Pardo und Ricardo Osorio stehen bei den Schwaben Yildiray Bastürk und Martin Lanig bereit. Im Sturm fehlt weiter Cacau mit Adduktorenproblemen.

Leverkusen verlor acht der letzten elf Ligapartien, auch der Saisonauftakt ging mit dem 2:3 gegen Dortmund daneben. Bayer-Coach Bruno Labbadia setzt dennoch auf die gleichen elf Akteure und Simon Rolfes als alleinigen Sechser hinter den offensiven Mittelfeldspielern Tranquillo Barnetta, Renato Augusto und Arturo Vidal.

Die Statistik: Vergangene Saison: 1:0 und 0:3; Heimbilanz: 15 S, 4 U, 10 N - 54:42 Tore; Gesamtbilanz: 20 S, 16 U, 22 N - 78:88 Tore.

Hertha BSC Berlin - Arminia Bielefeld

Nur einen Sieg gab es für die Berliner in den letzten vier Begegnungen der beiden Mannschaften. Die vorherige Heimpartie gegen Arminia beendete mit einem 1:1 am 7. April 2007 die Ära von Trainer Falko Götz.

Hertha verlor keines der fünf Pflichtspiele dieser Saison und kassierte bislang nur zwei Gegentore. Ein Sieg gegen Bielefeld wäre historisch, denn noch nie starteten die Berliner mit zwei Siegen in die Saison. Für Lukasz Piszczek (Muskelfaserriss) rückt Fabian Lustenberger in die erste Elf.

Die Arminen setzen auf die gleiche Formation, die in der Vorwoche 2:2 gegen Bremen spielte. Seit 30 Jahren wartet Bielefeld auf einen Sieg im Olympiastadion. Es wäre mal wieder Zeit.

Die Statistik: Vergangene Saison: 1:0 und 0:2; Heimbilanz: 5 S, 4 U, 2 N - 13:6 Tore; Gesamtbilanz: 7 S, 9 U, 6 N - 23:20 Tore.

1899 Hoffenheim - Borusia Mönchengladbach

Im Mannheimer Carl-Benz-Stadion steigt heute die Heimspielpremiere der TSG in der Bundesliga. Die letzten drei Zweitliga-Heimspiele gewann der Neuling zwar mit insgesamt 13:1 Toren. Doch das eigene Stadion in Sinsheim wird erst zur Rückrunde fertig sein.

Von der Mannschaft, die in Cottbus überzeugend 3:0 gewann, steht nur Andreas Ibertsberger auf der Kippe. Er leidet an Wadenproblemen, Matthias Jaissle könnte einspringen.

Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick hat ungute Erinnerungen an die Borussia. Er verlor seinen Job bei Hannover 96 nach einem 0:1 bei der Borussia am 6. März 2004.

Mönchengladbachs Trainer Jos Luhukay feierte sein Debüt 3. Februar 2007 mit einem 2:0 in Bielefeld, dem einzigen Bundesliga-Sieg der Borussen in den letzten 17 Gastspielen. Vize-Europameister Oliver Neuville steht nach überstandenen Achillessehnenbeschwerden vor dem Comeback.

Die Statistik (2. Liga): Vergangene Saison: 4:2 und 0:0; Heimbilanz: 0 S, 1 U, 0 N - 0:0 Tore; Gesamtbilanz: 0 S, 1 U, 1 N - 2:4 Tore

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel