Die DFL gibt den Spielplan für die Bundesliga-Saison 2014/15 bekannt. Bayern empfängt Wolfsburg, Dortmund trifft auf Leverkusen.

[kaltura id="0_48dryw2f" class="full_size" title=""]

München - FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg: So lautet das Eröffnungsspiel der Bundesliga-Saison 2014/15 in der Allianz Arena.

"Es wird kein einfaches Spiel", sagte Bayerns Toni Kroos und äußerte großen Respekt vor den "Wölfen": "Sie haben einige Transfers getätigt, die viel Geld gekostet haben. Das heißt aber auch, dass sie viel Qualität im Kader haben."

Momentan weilen neben Kroos auch zahlreiche weitere Bundesliga-Stars noch in Brasilien, nur etwas mehr als einen Monat nach dem WM-Finale am 13. Juli geht es aber schon wieder in der Bundesliga zur Sache.

Spielpläne veröffentlicht

Verteidigt der FC Bayern erneut den Meistertitel? Kann Borussia Dortmund mit dem neuen Star-Stürmer Ciro Immobile den Double-Sieger ärgern? Wer darf von Europa träumen und wie schlagen sich die Aufsteiger 1. FC Köln und SC Paderborn?

Die Antworten auf all diese Fragen gibt es ab dem 22. August 2014.

Am Dienstag hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) auf einer Pressekonferenz die Spielpläne der Bundesliga und der Zweiten Liga veröffentlicht.

SPORT1 hat die Spielplan-PK zum Nachlesen:

+++ ALLE SPIELTAGE IN DER ÜBERSICHT +++

Den gesamten Bundesliga-Spielplan für die Saison 2014/15 gibt es ab sofort im SPORT1-DATENCENTER.

Dort finden Sie auch den Spielplan der Zweiten Liga.

+++ Vorfreude auch in der Zweiten Liga +++

Nürnbergs neuer Trainer Valerien Ismael freut sich auf den Saisonauftakt mit den Franken - auch wenn der nach dem Abstieg in der Zweiten Liga steigt.

[tweet url="//twitter.com/hashtag/Isma%C3%ABl?src=hash"]

+++ Derby-Vorfreude in Leverkusen +++

Beim Werksklub freut man sich explizit auf die Derbys gegen Bundesliga-Rückkehrer 1. FC Köln:

[tweet url="//twitter.com/hashtag/St%C3%A4rkeBayer?src=hash"]

+++ Der letzte Spieltag +++

Im Kampf um Meisterschaft, Europapokal und Klassenerhalt kommt es am 34. Spieltag am 23. Mai 2015 zu folgenden Partien:

Bayern München - FSV Mainz 05Borussia Dortmund - Werder BremenBorussia Mönchengladbach - FC Augsburg1899 Hoffenheim - Hertha BSCHannover 96 - SC FreiburgEintracht Frankfurt - Bayer LeverkusenHamburger SV - Schalke 041. FC Köln - VfL WolfsburgSC Paderborn - VfB Stuttgart

+++ Mainz mit Respekt und Vorfreude nach Paderborn +++

[tweet url="//twitter.com/hashtag/Heidel?src=hash"]

+++ Weitere Topspiele im Überblick +++

2. Spieltag (29.08.-31.08.): Schalke 04 - Bayern München6. Spieltag (26.09.-28.09.): Schalke 04 - Borussia Dortmund9. Spieltag (24.10.-26.10.): Bayer Leverkusen - Schalke 0410. Spieltag (31.10-02.11.): Bayern München - Borussia Dortmund14. Spieltag (05.12-07.12.): Bayern München - Bayer Leverkusen

+++ Erste Reaktionen +++

Werder Bremen sieht den Auftaktgegner Hertha BSC schon mal als gutes Omen:

[tweet url="//twitter.com/HerthaBSC"]

+++ Der Bundesliga-Spielplan 2014/15 +++

Alle Ansetzungen der Bundesliga-Saison 2014/15 gibt es in Kürze im SPORT1-DATENCENTER.

+++ Das war's! +++

Damit ist die Pressekonferenz beendet. Das Topspiel des 1. Spieltags neben dem Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern und dem VfL Wolfsburg ist sicherlich das Duell des Vize-Meisters Borussia Dortmund mit dem Vorjahres-Vierten Bayer Leverkusen.

+++ Zeitgenaue Ansetzungen kommende Woche +++

Rettig kündigt an, dass in der kommenden Woche die genauen Anstoßzeiten für die ersten Spieltage festgelegt werden. Bis zum Bundesliga-Start werden samstags um 15.30 Uhr Zweitliga-Partien stattfinden.

+++ Der Zweitliga-Auftakt im Überblick +++

Fortuna Düsseldorf und Eintracht Braunschweig bestreiten das Eröffnungsspiel der Zweitliga-Saison 2014/15. Die Auftaktpartien im Überblick:

Fortuna Düsseldorf - Eintracht Braunschweig1. FC Nürnberg - Erzgebirge Aue1. FC Kaiserslautern - 1860 MünchenKarlsruher SC - Union BerlinFC St. Pauli - FC IngolstadtVfL Bochum - Greuther Fürth1. FC Heidenheim - FSV FrankfurtRB Leipzig - VfR AalenSV Darmstadt 98 - SV Sandhausen

+++ Heimspiele für die Aufsteiger +++

Gerade in Köln und Paderborn wird die Freude groß sein, die Saison mit einem Heimspiel eröffnen zu dürfen.

+++ Alle Partien des 1. Spieltags im Überblick +++

Bayern München - VfL WolfsburgBorussia Dortmund - Bayer LeverkusenBorussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart1899 Hoffenheim - FC AugsburgHannover 96 - Schalke 04Hertha BSC - Werder BremenEintracht Frankfurt - SC Freiburg1. FC Köln - Hamburger SVSC Paderborn - FSV Mainz 05

+++ Magath: "Das richtige Zeichen" +++

Felix Magath wurde mit beiden Vereinen Deutscher Meister und sieht das Eröffnungsspiel gleich als Bewährungsprobe für beide Mannschaften: "Auf der einen Seite der Traditionsklub, auf der anderen Seite der aufstrebende Klub. Da kann man gleich zum Saisonbeginn sehen, wie weit der VfL schon gekommen ist." Magath äußert auch seine Vorfreunde auf das "Event" Eröffnungsspiel: "Es ist das richtige Zeichen, um dem Fußballbegeisterten klar zu machen: Die Bundesliga ist wieder da!"

+++ Kroos: "Es wird kein einfaches Spiel" +++

Nationalspieler Toni Kroos äußert sich mit großem Respekt über den Auftaktgegner: "Man hat gesehen, dass sie sich noch mal entwickelt haben. Es wird kein einfaches Spiel. Sie haben einige Transfers getätigt, die viel Geld gekostet haben. Das heißt aber auch, dass sie viel Qualität im Kader haben."

+++ Bayern gegen Wolfsburg! +++

Jetzt ist es soweit: Das Eröffnungsspiel wird bekannt gegeben, der FC Bayern empfängt in der Allianz Arena den VfL Wolfsburg!

+++ Die Termine +++

Die Zweite Liga beginnt erneut vor der Bundesliga und bestreitet am 1. August ihren ersten Spieltag. Am 13. August steigt der Supercup zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern. Das Eröffnungsspiel der Bundesliga findet dann am 22. August statt. Die Bundesliga-Rückrunde beginnt am 30. Januar 2015 vor der Rückrunde der Zweiten Liga, sodass anschließend wieder die Spieltage beider Ligen parallel laufen.

+++ Kurze Verschnaufpause +++

In einem Video wird erklärt, wie der Spielplan zustande kommt und was es bei der Erstellung zu beachten gilt. Dazu gehören andere Veranstaltungen in den Bundesliga-Stadien, Sicherheitsaspekte, räumliche Nähe der Vereine oder auch Faninteressen und besondere Wünsche der Vereine.

+++ Begrüßung der Aufsteiger +++

Rettig heißt Bundesliga-Neuling SC Paderborn und Rückkehrer 1. FC Köln in der Bundesliga willkommen. Auch an die Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Heidenheim, RB Leipzig und SV Darmstadt 98 richtet Rettig einige Worte.

+++ Ein Blick auf die WM +++

Mit 18 Toren beim Turnier in Brasilien haben die Bundesliga-Profis bisher die Nase vorn.

+++ Bestbesuchte Fußball-Stadien der Welt +++

Mit 42.609 Zuschauern pro Spiel ist die Bundesliga die Fußball-Liga mit den meisten Zuschauern weltweit, es ist die zweithöchste Marke in der Geschichte der Bundesliga. Sportartenübergreifend hat nur die NFL einen besseren Zuschauerschnitt.

+++ Rückblick auf die vergangene Saison +++

Auch wenn der FC Bayern "vielleicht einen Tick zu früh" Meister geworden sei, war die vergangene Bundesliga-Saison aus Sicht von Rettig eine spannende und erfolgreiche. Besonders hebt der DFL-Geschäftsführer den Achtelfinal-Einzug aller vier deutschen Champions-League-Teams hervor sowie die Halbfinal-Teilnahme des FC Bayern. Mit 3,16 Toren pro Spiel sei die Bundesliga zudem die Top-Liga mit dem besten Torschnitt.

+++ Begrüßung durch Rettig +++

DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig betont, dass momentan natürlich alles im Schatten der WM in Brasilien stehe. Mit der Bekanntgabe des Spielplans wolle man aber "schon ein bisschen die Vorfreude wecken."

+++ Los geht's! +++

Die Pressekonferenz in Frankfurt läuft.

+++ Auch BVB feiert Jubiläum +++

Einen besonderen Tag feiern auch die Anhänger von Schalkes Revierrivale Borussia Dortmund:

[tweet url="//t.co/mqkk5oCk71"]

+++ Besonderer Tag für Schalke 04 +++

Nicht nur wegen der Bekanntgabe des Bundesliga-Spielplans ist der heutige Tag für die Königsblauen ein besonderer...

[tweet url="//twitter.com/hashtag/Szepan?src=hash"]

+++ Trotz Auftaktpleite Meister +++

Borussia Dortmund war der letzte Klub, der trotz einer Auftaktniederlage am Saisonende die Meisterschale in den Händen hielt: 2010/11 verlor der BVB mit 0:2 gegen Leverkusen, sicherte sich am Saisonende aber dennoch den Titel.

+++ Bayern sowohl Top als auch Flop +++

Mit dem 5:0 in Oberhausen feierten die Münchner 1972 den höchsten Auftaktsieg eines Meisters in die neue Bundesliga-Saison. Aber: Nur zwei Jahre später kassierte der FC Bayern beim 0:6 in Offenbach auch die höchste Auftaktniederlage eines Titelverteidigers.

+++ Mäßige Bilanz der Meister +++

Der amtierende Meister ging bisher nur in etwas mehr als der Hälfte der Auftaktspiele als Sieger vom Platz: 26-mal startete der Titelverteidiger mit einem Erfolg, je zwölfmal gab es ein Remis und eine Niederlage.

+++ Vorfreude in Paderborn +++

Aufsteiger und Neuling SC Paderborn ist der 53. Verein der Bundesliga-Geschichte und fiebert natürlich dem Erstliga-Debüt entgegen. "Die Vorfreude ist riesig", sagte Manager Michael Born bei "bundesliga.de" und äußerte einen Wunsch für den Saisonauftakt: "Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir mit einem Heimspiel gegen einen machbaren Gegner starten könnten."

+++ Das letzte Eröffnungsspiel +++

Auch der Auftakt in die vergangene Bundesliga-Saison 2013/14 fand in der Allianz Arena statt. Der FC Bayern bezwang Borussia Mönchengladbach dank der Treffer von Arjen Robben, Mario Mandzukic und David Alaba mit 3:1. Für das einzige Gegentor sorgten die Münchner in Person von Dante per Eigentor ebenfalls selbst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel