vergrößernverkleinern
Robert Lewandowski wechselte von Lech Posen nach Dortmund © getty

Die Vereine haben auf dem Transfermarkt bereits namhaft zugeschlagen und etliche neue Gesichter finden den Weg in die Bundesliga.

Von Benjamin Bauer

München - Wie immer im Sommer geht es auf dem Transfermarkt der Bundesliga munter zu.

Und bis zum Ende des Transferfensters werden sicherlich noch einige Spieler die Bundesligisten verlassen oder ergänzen. (SPORT1 ? Bundesliga Manager: jetzt mitspielen)

Unter den bisherigen Neuzugängen befinden sich große Namen wie Raul oder Christoph Metzelder, aber auch junge Wilde wie Marko Arnautovic oder Robert Lewandowski.

SPORT1 stellt die wichtigsten Neuzugänge der Liga vor:

Raul (Schalke 04):

Raul Gonzalez Blanco, so sein voller Name, wechselt von Real Madrid zum FC Schalke 04. Seine fußballerische Vergangenheit spricht für sich: 108 Länderspiele mit 48 Toren. Für Real traf der 33-Jährige in 232 Ligaspielen 73 Mal und in der Champions League markierte er 48 Tore.

Mario Mandzukic (VfL Wolfsburg):

Edin Dzeko und Grafite kannten vor dem Wechsel zum VfL Wolfsburg nur Insider. Mit Mario Mandzukic verpflichteten die Niedersachsen einen Stürmer, der bei seinem vorherigen Klub Dinamo Zagreb eine starke Bilanz aufweist. In 110 Spielen erzielte der 24-Jährige 52 Tore und bereitete 36 Treffer vor.

Beim SPORT1 ? Bundesliga Manager (jetzt mitspielen) kostet der Kroate sieben Millionen.

Simon Kjaer (VfL Wolfsburg):

Die in der vergangenen Saison schwächelnde Innenverteidigung der Wolfsburger soll Simon Kjaer verstärken.

Der Däne spielte zuvor für US Palermo und lief elf Mal für die dänische Nationalmannschaft auf.

Beim SPORT1 ? Bundesliga Manager (jetzt mitspielen) findet der 21-Jährige für sieben Millionen den Weg in die Mannschaft.

Erwin Hoffer (1. FC Kaiserslautern):

Von Rapid Wien zum Betzenberg: Stürmer Erwin "Jimmy" Hoffer soll Aufsteiger Kaiserslautern mit seinen Toren in der Bundesliga halten. Sein Bewerbungsschreiben aus Österreich liest sich gut.

95 Spiele mit 44 Toren und 24 Torvorlagen lassen die Pfälzer Erwartungen an den 23-Jährigen wachsen.

Wer den Rechtsfuß beim SPORT1 ? Bundesliga Manager (jetzt mitspielen) kaufen möchte erleichtert das Budget um drei Millionen.

Kyriakos Papadopoulos (Schalke 04):

Der Grieche könnte den zum Hamburger SV abgewanderten Heiko Westermann in der Schalker Innenverteidigung ersetzen.

Im Alter von 15 Jahren und 283 Tagen bestritt Papadopoulos sein erstes Erstliga-Spiel und wurde zum jüngsten Spieler, der je in der höchsten griechischen Liga ein Pflichtspiel absolviert hat. Bei Olympiakos Piräus bestritt der 18-Jährige lediglich vier Partien in der Super League. Beim SPORT1 ? Bundesliga Manager (jetzt mitspielen) kostet der junge Grieche drei Millionen.

Ilijan Micanski (1. FC Kaiserslautern):

28 Ligaspiele, 14 Tore. Das ist die Empfehlung, die Ilijan Micanski mit auf den Betzenberg zum 1.FC Kaiserlautern bringt. Der 24-jährige Bulgare lief in der vergangenen Saison für den polnischen Erstligisten Zaglebie Lubin auf.

Beim SPORT1 ? Bundesliga Manager (jetzt mitspielen) kostet Micanski eine Million.

Robert Lewandowski (Borussia Dortmund):

Einen klassischen Mittelstürmer verkörpert Dortmunds Neuzugang Robert Lewandowski. Der Pole spielte zuvor bei Lech Posen und weist eine beachtliche Torquote auf: In 74 Partien netzte er 38 Mal ein und gab 16 Torvorlagen.

Mit seinen 21 Jahren hat Lewandowski bereits 22 Länderspiele bestritten.

Wer den Hoffnungsträger der Schwarz-Gelben beim SPORT1 ? Bundesliga Manager (jetzt mitspielen) in seinen Kader holen will, muss fünf Millionen investieren.

Marko Arnautovic (Werder Bremen):

Offensiv-Allrounder und beidfüssig: Marko Arnautovic? Grundlagen lesen sich gut. Doch setzt sich der 22-jäjhige Österreicher bei Werder Bremen auch gegen die starke Konkurrenz durch?

Bei seinem letzten Verein Inter Mailand kam der 1,92 Meter große Arnautovic in der vergangenen Saison lediglich auf drei Einwechslungen. Sein Können stellte er in der Saison 2008/09 unter Beweis: Bei Twente Enschede traf er unter Trainer Steve McClaren in 28 Spielen drei Mal.

Beim SPORT1 ? Bundesliga Manager (jetzt mitspielen) können die Manager den fünfmaligen Nationalspieler Österreichs für sechs Millionen auf Torejagd schicken.

Atsuto Uchida (SChalke 04):

Felix Magath hat wieder einen No-Name aus dem Hut gezaubert. Vielleicht schlägt der Japaner genauso ein wie Lukas Schmitz oder Joel Matip. Der 22-jährige Uchida könnte auf der rechten Abwehrseite eingesetzt werden.

Beim SPORT1 ? Bundesliga Manager (jetzt mitspielen) ist der Schalker Neuzugang von den Kashima Antlers für vier Millionen erhältlich.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel