vergrößernverkleinern
Der Vertrag von Frankfurts Russ läuft noch bis Ende Juni 2012 © getty

Frankfurt droht der Ausfall eines weiteren Defensiv-Akteurs. Bremen kann in Dortmund auf seinen Topstürmer zurückgreifen.

München - Frankfurts Trainer Michael Skibbe droht nach den langfristigen Ausfällen der Abwehrspieler Maik Franz und Chris auch Marco Russ beim Gastspiel gegen den Tabellenvorletzten in Köln zu fehlen (Sa., ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER).

Der Innenverteidiger musste am Mittwoch das Training unter starken Knieschmerzen abbrechen.

Seit vergangenem Frühjahr laboriert Russ an einem leichten Meniskuseinriss im rechten Knie, der nun eventuelle operiert werden muss.

Ebenfalls eine Trainingspause musste Alexander Meier wegen einer Zerrung des Oberschenkels einlegen. Sein Einsatz sei jedoch nicht gefährdet.

Beim Gegner - dem 1. FC Köln - ist der Einsatz von Kevin Pezzoni und Daniel Brosinski fraglich.

Kölns Mannschaftsarzt Dr. Paul Klein diagnostizierte bei Pezzoni eine Bänderdehnung mit einer Kapselverletzung. Auch Daniel Brosinski erlitt eine leichte Bänderdehnung.

VfB ohne Tasci und Marica

Bereits am Freitag startet der 16. Spieltag mit der Partie zwischen dem krisengeschüttelten VfB Stuttgart und dem Überraschungsteam von Hannover 96.

Bei der Begegnung fehlt Schwaben-Coach Jens Keller neben dem rotgesperrten Ciprian Marica auch Abwehrspieler Serdar Tasci, den muskuläre Probleme im Oberschenkel plagen.

Dagegen hat Arthur Boka, der sich zuletzt gegen Hoffenheim eine Knöchelprellung zugezogen hatte, wieder mit der Mannschaft trainiert.

Bei Hannover muss Trainer Mirko Slomka neben den fünf Langzeitverletzten auch auf Karim Haggui (Rotsperre) verzichten.

[kaltura id="0_x9eqi1t2" class="full_size" title="Mainz on Tour "]

Wolfsburg bangt um Josue

Am vergangenen Spieltag hatte der defensive Mittelfeldspieler der "Wölfe" in der Partie gegen Werder Bremen einen Schlag auf das linke Knie bekommen.

Am Mittwoch setzte der Brasilianer schließlich mit dem Training aus.

"Wölfe"-Coach Steve McClaren ist dennoch optimistisch, dass Josue in Kaiserslautern zur Startelf gehört.

Bei den Pfälzern muss Trainer Marco Kurz am Samstag lediglich auf Srdjan Lakic verzichten.

Der Kroate kassierte gegen St. Pauli seine 5. Gelbe Karte und muss nun pausieren.

Pauli begnadigt Trio

Carlos Zambrano, Charles Takyi und Deniz Naki gehören wieder zum Kader des FC St. Pauli und dürfen sich Hoffnung auf einen Einsatz bei der Begegnung gegen den FC Bayern München machen.

Das Trio war vor dem letzten Spiel gegen Kaiserslautern von Trainer Holger Stanislawski aus "disziplinarischen Gründen" aus dem Kader gestrichen worden.

Bremen wieder mit Pizarro

Gute Nachrichten gibt es auch für Werder Bremen: Torjäger Claudio Pizarro wird gegen Herbstmeister Borussia Dortmund sein erstes Spiel seit dem 11. Spieltag bestreiten.

Der 32-Jährige hatte in der laufenden Saison bereits drei Mal wegen eines Muskelfaserrisses aussetzen müssen.

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen für den 16. Spieltag zusammengefasst:

(jetzt Team aufstellen beim SPORT1 - Bundesliga Manager)

FREITAG:

Hannover 96 - VfB Stuttgart (20.30 Uhr)

Hannover: Fromlowitz - Cherundolo, Eggimann, Pogatetz, Schulz - Schmiedebach, Pinto - Stindl, Rausch - Ya Konan, Schlaudraff

Stuttgart: Ulreich - Degen, Niedermeier, Delpierre, Boka - Bah - Träsch, Gentner - Harnik, Cacau, Gebhart

SAMSTAG:

TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Nürnberg

Hoffenheim: Haas - Beck, Luiz Gustavo, Compper, Ibertsberger - Vukcevic, Rudy, Salihovic, Sigurdsson - Ibisevic, Ba

Nürnberg: Schäfer - Judt, Maroh, Wolf, Plattenhardt - Simons - Hegeler, Cohen, Gündogan, Frantz - Schieber

1. FC Kaiserslautern - VfL Wolfsburg

Kaiserslautern: Sippel - Dick, Amedick, Abel, Bugera - Tiffert, Kirch - Ilicevic, Moravek, Rivic - Nemec

Wolfsburg: Benaglio - Pekarik, Kjaer, Barzagli, Schäfer - Josue - Riether, Cigerci - Diego - Mandzukic, Dzeko

Hamburger SV - Bayer Leverkusen

Hamburg: Rost - Benjamin, Demel, Westermann, Aogo - Jarolim, Trochowski - Pitroipa, Zé Roberto - Guerrero, van Nistelrooy

Leverkusen: Adler - Castro, Friedrich, Hyypiä, Kadlec - Vidal, Reinartz - Barnetta, Renato Augusto, Sam - Derdiyok

FC Bayern München - FC St. Pauli

München: Butt - Lahm, Breno, Tymoshchuk, Pranjic - van Bommel, Kroos - Müller, Schweinsteiger, Ribery - Gomez

Pauli: Kessler - Rothenbach, Morena, Gunesch, Oczipka - Boll, Lehmann - Kruse, Asamoah, Bartels - Ebbers

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt (alle 15.30 Uhr)

Köln: Mondragon - Brecko, Geromel, Mohamad, Ehret - Petit, Lanig - Jajalo, Matuschyk, Podolski - Freis

Frankfurt: Fährmann - Jung, Vasoski, Russ, Tzavellas - Schwegler, Köhler - Ochs, Meier, Halil Altintop - Gekas

BVB - Werder (18.30 Uhr)

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, Sahin - Götze, Kagawa, Großkreutz - Barrios

Bremen: Wiese - D. Schmidt, Mertesacker, Prödl, Pasanen - Frings, Fritz - Arnautovic, Hunt, Marin - Pizarro

SONNTAG:

SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr)

Freiburg: Baumann - Mujdza, Barth, Butscher, Bastians - Schuster - Nicu, Putsila, Abdessadki, Rosenthal - Cisse

Gladbach: Heimeroth - Levels, Brouwers, Anderson, Daems - Marx, Bradley - Matmour, Arango - de Camargo, Idrissou

1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 (17.30 Uhr)

Mainz: Wetklo - F. Heller, Bungert, Noveski, Fathi - Risse, Caligiuri, Polanski, Fuchs - Allagui, Schürrle

Schalke: Neuer - Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz - Kluge, Rakitic - Farfan, Jurado - Huntelaar, Raul

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel