vergrößernverkleinern
Bayerns Robben (l.) ist fraglich, Ribery steht in Köln im Kader © getty

Während Bayerns Franzose mit nach Köln reist, kämpft der Niederländer mit einer hartnäckigen Erkältung. Die "Wölfe" planen mit zwei Neuen.

München - Franck Ribery ist wieder fit. Am Donnerstag trainierte der Franzose nach zweiwöchiger Verletzungspause wieder voll mit dem Team und konnte dabei offenbar voll überzeugen.

Denn Trainer Louis van Gaal nominierte Ribery für den Kader der Bayern für das Auswärtsspiel beim 1. FC Köln (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER).

Ribery darf sich dabei zumindest Hoffnung auf einen Jokereinsatz machen. Denn Arjen Robbens Einsatz in der Domstadt ist fraglich.

Den Niederländer plagt eine Erkältung, am Donnerstag musste er das Training ausfallen lassen. Über einen Einsatz wird erst kurzfristig entschieden werden.

Wolfsburg mit zwei Neuen

Der VfL Wolfsburg hat in der Winterpause personell kräftig nachgelegt.

Gleich fünf Spieler wechselten kurz vor Ende der Transferperiode zu den "Wölfen".

Im Niedersachsen-Derby bei Hannover 96 (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) werden vermutlich mit Jan Polak und Tuncay Sanli zwei von ihnen in der Startformation stehen.

Patrick Helmes, Dieudonne Mbokani und Yohandry Orozco werden wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen.

Die sechste Winter-Neuverpflichtung der "Wölfe" ist Koo Ja-Cheoul. Der Südkoreaner wird aber erst in der nächsten Woche in Wolfsburg erwartet.

Trainer Steve McClaren muss allerdings auf Sascha Riether und Mario Mandzukic verzichten.

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News)

Hannover weiter ohne Schlaudraff

Gegner Hannover muss hingegen auf Ex-Nationalspieler Jan Schlaudraff verzichten. Der Offensiv-Allrounder laboriert an einer Muskelverletzung unterhalb des Rippenbogens.

Die zuletzt ebenfalls angeschlagenen Didier Ya Konan und Mario Eggimann stehen Trainer Mirko Slomka hingegen zur Verfügung.

[kaltura id="0_fimytlwi" class="full_size" title="Wolfsburg r stet auf"]

FCK ohne Amedick nach Hoffenheim

Der 1. FC Kaiserslautern muss am Samstag im Südwestderby bei 1899 Hoffenheim (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) auf Kapitän Martin Amdedick verzichten.

Der Innenverteidiger hat sich nicht rechtzeitig von seinem Muskelfaserriss in der Wade erholt, den er am vergangenen Samstag beim 0:1 gegen den FSV Mainz erlitten hatte. Für Amedick wird Mathias Abel im Abwehrzentrum des Aufsteigers spielen.

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz des erkrankten Pierre de Wit. Dagegen hat Torwart Tobias Sippel seine Knieprobleme überwunden und wird für die Pfälzer auflaufen, die in der Rückrunde erst einen Punkt geholt haben.

Auch der tschechische Neuzugang Adam Hlousek wird im FCK-Kader stehen

Auch 1899 mit Personalproblemen

Gegner Hoffenheim bangt vor dem Derby um den Einsatz zahlreicher Profis. Boris Vukcevic und Sebastian Rudy sind grippekrank. Tobais Weis wird von einer Mittelfußprellung geplagt.

Sejad Salihovic hat Adduktorenprobleme. Isaac Vorsah leidet an einer Verletzung am rechten Hüftbeuger.

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen für den 21. Spieltag zusammengefasst:

(jetzt Team aufstellen beim SPORT1 - Bundesliga Manager)

FREITAG:

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 (20.30 Uhr)

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Hummels, Felipe Santana, Schmelzer - Bender, Sahin - Blaszczykowski, Götze, Großkreutz - Barrios

Schalke: Neuer - Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz - Kluge, Annan - Farfan, Jurado - Raul, Huntelaar

SAMSTAG:

1. FC Köln - Bayern München

Köln: Rensing - Brecko, Geromel, Mohamad, Eichner - Lanig, Petit - Clemens, Podolski, Ehret - Novakovic

Bayern: Kraft - Lahm, Tymoshchuk, Badstuber, Luiz Gustavo - Ottl, Pranjic - Robben (Altintop), Schweinsteiger, Müller - Gomez

FSV Mainz 05 - Werder Bremen

Mainz: Müller - Zabavnik, Bungert, Noveski, Fuchs - Polanski, Fathi, Caligiuri - Holtby - Schürrle, Risse

Bremen: Mielitz - Pasanen, Mertesacker, Prödl, Silvestre - Frings - Fritz, Bargfrede - Hunt - Pizarro, Marin

1. FC Nürnberg - Bayer 04 Leverkusen

Nürnberg: Schäfer - Judt, Wollscheid, Maroh, Pinola - Simons - Hegeler, Ekici, Cohen, Eigler - Schieber

Leverkusen:Adler - Schwaab, Reinartz, Hyypiä, Kadlec - Ballack, Rolfes - Renato Augusto, Vidal, Castro - Kießling

Hannover 96 - VfL Wolfsburg

Hannover: Cherundolo, Haggui, Pogatetz, Schulz - Schmiedebach, Pinto - Stindl, Rausch - Ya Konan, Abdellaou

Wolfsburg: Benaglio - Pekarik, Madlung, Friedrich, Schäfer - Josue, Polak - Dejagah, Diego, Tuncay - Grafite

1899 Hoffenheim - 1. FC Kaiserslautern (alle 15.30 Uhr)

Hoffenheim: Starke - Beck, Vorsah (Jaissle), Compper, Ibertsberger - Rudy (Weis), Alaba, Salihovic - Vukcevic (Sigurdsson), Ibisevic, Babel

Kaiserslautern: Sippel - Dick, Abel, Rodnei, Jessen - Tiffert, Kirch - Ilicevic, Moravek, Hlousek - Lakic

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart (18.30 Uhr)

Mönchengladbach: Heimeroth - Levels, Stranzl, Dante, Daems - Nordtveit, Neustädter - Reus, Idrissou - de Camargo, Hanke

Stuttgart: Ulreich - Funk, Tasci, Niedermeier, Molinaro - Träsch, Kuzmanovic - Gebhart, Gentner - Pogrebnyak, Marica

SONNTAG:

Hamburger SV - FC St. Pauli (15.30 Uhr)

Hamburg: Rost - Demel, Mathijsen, Westermann, Aogo - Jarolim, Ze Roberto - Ben-Hatira, Elia - van Nistelrooy, Petric

St. Pauli: Kessler - Thorandt, Zambrano, Gunesch, Oczipka - Boll, Lehmann - Bartels, Takyi, Kruse - Asamoah

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt (17.30 Uhr)

Freiburg: Baumann - Mujdza, Barth, Butscher, Bastians - Makiadi - Putsila, Flum, Rosenthal, Nicu - Cisse

Frankfurt: Nikolov - Jung, Franz, Russ, Tzavellas - Schwegler - Ochs, Caio, Meier, Köhler - Gekas

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel