vergrößernverkleinern
Roman Weidenfeller wechselte 2002 von Kaiserslautern zu Dortmund © imago

Der BVB bangt um mehrere Profis. Bremen muss beim HSV auf Pizarro verzichten. Hannovers Sturmduo meldet sich fit. Aufstellungen.

München - Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund geht mit großen Verletzungssorgen ins Spiel gegen den FC St. Pauli am Samstag (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER).

Flügelspieler Jakub Blaszczykowski fällt wegen eines Kapselrisses im Knie neben dem gesperrten Neven Subotic definitiv aus.

Fraglich sind zudem die Einsätze von Torwart Roman Weidenfeller (grippaler Infekt), Nationalspieler Sven Bender (Oberschenkelprobleme) sowie der Angreifer Mohamed Zidan (Rückenprellung) und Robert Lewandowski (Erkältung).

"Das war eine zerpflückte Woche", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp am Donnerstag: "Nach Trainingseindrücken kann ich diesmal nicht aufstellen, denn ich habe nicht so viele."

Zum Zustand von Schlüsselspieler Bender meinte Klopp: "Er fühlt sich gut. Das Problem ist, dass sich 'Manni' immer gut fühlt."

Kehl wohl nicht dabei

Einem möglichen Einsatz von Kapitän Sebastian Kehl sieht Klopp trotz der Verletzungssorgen eher skeptisch. "Ich hoffe, dass wir ihn noch nicht in den Kader nehmen müssen."

Klopp will Kehl, der am Mittwoch in der Regionalliga-Elf beim 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach nach fünfmonatiger Verletzungspause ein gelungenes Comeback gab, behutsam aufbauen.

Bei den Gästen ist Carlos Zambrano nicht dabei. Der Peruaner sah beim 1:0 im Hamburger Derby seine fünfte Gelbe Karte und ist gesperrt.

Pizarro-Misere geht weiter

Im Nord-Derby beim Hamburger SV muss Werder Bremen am Samstag einmal mehr auf Claudio Pizarro verzichten.

Am vergangenen Sonntag zog sich der 32-jährige Peruaner beim Remis gegen Hannover 96 eine Zerrung im rechten Oberschenkel zu.

"Unglaublich schade und ärgerlich. Aber ich hoffe, ich kann schon etwas früher wieder zurückkommen", erklärte Pizarro in der "Bild" (Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News).

Für ihn ist es bereits die fünfte Muskelverletzung in dieser Saison - für Werders Geschäftsführer Klaus Allofs ein Rätsel: "Wir sind auch neugierig, woran es liegt. Aber wir haben keine Hinweise darauf, dass in seinem Körper etwas passiert und er anfälliger geworden ist."

Schaaf schließt Einsatz aus

Der Ausfall von Pizarro wiegt schwer. "Claudio ist ein absoluter Top-Stürmer. Fällt er aus, ist es, als würden bei Bayern Gomez oder beim HSV van Nistelrooy fehlen", meinte Allofs.

Trainer Thomas Schaaf schließt einen Einsatz des Peruaners aus. "Die Hoffnung auf seinen Einsatz war noch da, aber das Risiko, ihn gegen den HSV einzusetzen, ist zu groß", sagte er.

Dafür stellt Schaaf dem wieder genesenen Wesley einen Einsatz gegen den HSV in Aussicht: "Die Frage ist, wieviel man ihm auferlegen darf und wie man die Belastung begrenzen muss."

Ya Konan einsatzbereit

Während Bremen mit Verletzungssorgen zu kämpfen hat, kann Hannover 96 gegen den 1. FC Kaiserslautern (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) auf das Sturmduo Didier Ya Konan und Mohammed Abdellaoue zurückgreifen.

Die beiden Torjäger waren unter der Woche angeschlagen, meldeten sich am Donnerstag aber wieder fit. Ein kleines Fragezeichen steht derweil hinter dem Einsatz von Mittelfeldspieler Sergio Pinto (Wadenprobleme).

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen für den 23. Spieltag zusammengefasst:

(jetzt Team aufstellen beim SPORT1 - Bundesliga Manager)

Freitag (20.30 Uhr):

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt

1. FC Nürnberg: Schäfer - Chandler, Wollscheid, Wolf, Pinola - Simons - Hegeler, Ekici, Cohen, Eigler - Schieber

Eintracht Frankfurt: Nikolov - Franz, Vasoski, Russ, Tzavellas - Schwegler - Ochs, Meier, Köhler, Halil Altintop - Gekas

Samstag (15.30 Uhr):

Borussia Dortmund - FC St. Pauli

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Felipe Santana, Hummels, Schmelzer - S. Bender, Sahin - Götze, Lewandowski, Großkreutz - Barrios

FC St. Pauli: Kessler - Thorandt, Eger, Gunesch, Volz - Boll, Lehmann - Kruse, Takyi, Bartels - Asamoah

Hamburger SV - Werder Bremen

Hamburger SV: Rost - Demel, Westermann, Mathijsen, Aogo - Jarolim, Ze Roberto - Pitroipa, Jansen - Petric, van Nistelrooy

Werder Bremen: Mielitz - Fritz, Mertesacker, Prödl, Silvestre - Frings - Bargfrede, Hunt - Marin - Avdic, Arnautovic

1899 Hoffenheim - 1. FC Köln

1899 Hoffenheim: Starke - Beck, Vorsah, Compper, Ibertsberger - Rudy, Alaba, Salihovic - Vukcevic, Ibisevic, Babel

1. FC Köln: Rensing - Brecko, Geromel, Mohamad, Eichner - Lanig, Matuschyk - Peszko, Podolski, Clemens - Novakovic

SC Freiburg - VfL Wolfsburg

SC Freiburg: Baumann - Mujdza, Barth, Butscher, Bastians - Makiadi - Abdessadki, Flum, Rosenthal, Nicu - Cisse

VfL Wolfsburg: Benaglio - Pekarik, Riether, Friedrich, Schäfer - Koo, Hasebe - Dejagah, Tuncay - Diego, Helmes

Hannover 96 - 1. FC Kaiserslautern

Hannover 96: Zieler - Cherundolo, Haggui, Pogatetz, Schulz - Stindl, Pinto - Schlaudraff, Rausch - Ya Konan, Abdellaoue

1. FC Kaiserslautern: Sippel - Dick, Amedick, Rodnei, Jessen - Tiffert, Petsos - Ilicevic, Moravek, Hlousek - Lakic

Samstag (18.30 Uhr):

FSV Mainz 05 - FC Bayern München

FSV Mainz 05: Müller - Zabavnik, Bungert, Noveski, Fuchs - Caligiuri, Fathi, Soto - Holtby - Allagui, Schürrle

FC Bayern München: Kraft - Lahm, Tymoshchuk, Badstuber, Luiz Gustavo - Pranjic, Schweinsteiger - Robben, Müller, Ribery - Gomez

Sonntag (15.30 Uhr):

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart

Bayer Leverkusen: Adler - Schwaab, Reinartz, Hyypiä, Kadlec - Vidal, Rolfes - Sam, Renato Augusto, Castro - Kießling

VfB Stuttgart: Ulreich - Funk, Tasci, Delpierre, Molinaro - Kuzmanovic (Boulahrouz), Träsch - Hajnal (Okazaki), Elson - Harnik, Cacau

Sonntag (17.30 Uhr):

Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04

Borussia Mönchengladbach: Heimeroth - Levels, Stranzl, Dante, Daems - Neustädter - Marx, Arango - Herrmann, Hanke, Idrissou

FC Schalke 04: Neuer - Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz - Kluge, Annan - Farfan, Jurado - Raul, Huntelaar

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel