vergrößernverkleinern
Den Vereinen fehlen bereits zum Auftakt wichtige Spieler © getty

Bereits zum Saisonstart fallen etliche Spieler verletzungsbedingt für ihre Vereine aus. SPORT1 gibt einen Überblick.

München - Obwohl die Bundesliga noch gar nicht in der Wettkampfphase ist, fehlen den Klubs bereits etliche wichtige Spieler verletzungsbedingt.

Neben den Trainern müssen auch die Manager beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) bei der Kaderzusammenstellung auf die neusten Lazarett-Entwicklungen reagieren um eine gesunde und starke Mannschsaft zu Saisonstart ins Rennen zu schicken.

SPORT1 gibt einen Überblick über die schwerwiegendsten Ausfälle und nennt Alternativen. (Die Vorteile der Premium Manager).

Franck Ribery (FC Bayern München):

Der Franzose ist einer der größten Bundesliga-Stars - doch leider sehr verletzungsanfällig. In der vergangenen Saison brachte es "König Franck" auf 25 Partien.

Nach seiner Sprunggelenksverletzung am linken Bein wird Ribery wohl sowohl den Münchnern als auch den Usern beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) zum Saisonbeginn fehlen.

Die 20 Millionen Euro für den 28-Jährigen sind aber auch in Bayern-Mannschaftskollege Bastian Schweinsteiger oder Mario Götze von Borussia Dortmund gut angelegt, die jeweils 18 Millionen Euro kosten.

Lucas Barrios (Borussia Dortmund):

Der Stürmer aus Paraguay hat seinen Kurz-Auftritt im Finale der Copa America teuer bezahlt.

Nach acht Minuten musste Barrios mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel den Platz wieder verlassen. Für den BVB und die User beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) bedeutet diese Verletzung wohl das Fehlen des 26-Jährigen zu Saisonbeginn.

Alternativen auf seiner Position sind Jefferson Farfan (Schalke, 16 Millionen) oder Lukas Podolski (Köln, 15 Millionen).

Rene Adler (Bayer Leverkusen):

Beim Saisonstart fehlen wird auch der Leverkusen Nationaltorhüter. Eine Knie-OP wegen Problemen mit der Patella-Sehne zwingt den 26-Jährigen erneut zu einer längeren Pause bis voraussichtlich September. Anstatt des Bayer-Ballfängers können Sie Ihr Team beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) unter anderen mit Tim Wiese (10 Millionen, Bremen) verstärken.

Arne Friedrich (VfL Wolfsburg):

Der Verteidiger des VfL Wolfsburg sollte die Rolle des Abwehrchefs beim VfL einnehmen. Probleme an der Bandscheibe zwingen den Nationalspieler allerdings erneut zu einer längeren Pause.

Für die 5 Millionen für Friedrich können Sie bei ihrer Mannschaft beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) als Altenative unter anderem Christian Fuchs (Schalke), Patrick Ochs (Wolfsburg) oder Lukas Piszczek (Dortmund) verpflichten.

Per Mertesacker (Werder Bremen):

Bremes Abwehr-Turm Mertesacker befindet sich nach einer Fersenentzündung zwar wieder in der Reha, wann er aber genau für die Grün-Weißen auflaufen kann, ist noch unklar.

Als Ersatz wären für die 12 Millionen beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) Benedikt Höwedes (Schalke) oder Jerome Boateng (Bayern) zu haben.

Naldo (Werder Bremen):

Das gleiche Problem besteht bei Mertesackers Abwehrpartner Naldo. Aufgrund eines maladen Knies konnte der Brasilianer vergangene Saison kein einziges Saisonspiel bestreiten.

In diesem Jahr soll es wieder aufwärts gehen. Bis dahin sind für 8 Millionen beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) unter anderem auch Marcel Schmelzer (Dortmund) oder Serdar Tasci (Stuttgart) zu haben.

Claudio Pizarro (Werder Bremen):

Auch in der Offensive muss Werder wohl einen herben Verlust kompensieren. Zu Saisonbeginn steht Top-Stürmer Claudio Pizarro wegen einem Innenbandriss im rechten Knie wohl ebenfalls nicht zur Verfügung.

Für die 7 Millionen für den Peruaner sind beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) unter anderem auch Mario Mandzukic (Wolfsburg) oder Robert Lewandowski (Dortmund) zu haben.

Matthieu Delpierre (VfB Stuttgart):

Nicht nur der VfB Stuttgart muss zu Saisonbeginn auf den Innenverteidiger zu Saisonbeginn verzichten. Auch die User müssen den Franzosen beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) wegen eines Muskelabrisses im linken Oberschenkelstrecker ersetzen.

Für 4 Millionen sind unter anderem auch Karim Haggui (Hannover) und Maik Franz (Hertha BSC ) zu haben.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel