vergrößernverkleinern
SPORT1-Experte Thomas Strunz hat sein Manager-Team aufgestellt © getty

Der SPORT1-Experte setzt beim SPORT1 - Bundesliga Manager auf die junge Garde und lässt noch Spielraum für Investitionen.

München - SPORT1-Experte Thomas Strunz hat 41 Länderspiele für Deutschland bestritten und stand in 235 Bundesliga-Partien auf dem Rasen.

Mit 21 Jahren debütierte er im Trikot des FC Bayern München. 21 Jahre alt ist auch die Mannschaft im Durchschnitt, die Strunz beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) auf Punktejagd schickt.

Doch nicht nur jung ist sein Team, sondern auch noch günstig. Statt seines Gesamtbudgets von 95 Millionen gibt der 43-Jährige nur 89 aus und behält sechs Millionen übrig, um nochmal personell nachzurüsten.

SPORT1 stellt das Team von Thomas Strunz vor. (Die Vorteile der Premium Manager)

Das Team von Thomas Strunz:

Tor:

Marc-Andre ter Stegen (Borussia Mönchengladbach):

Der "Fohlen"-Keeper rückte sich in nur sechs Partien ins Rampenlicht. Der 19-Jährige brachte in der entscheidenden Schlussphase der Saison 2010/11 Stabilität in die Gladbacher Defensive. Ter Stegen ist Strunz beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) zwei Millionen wert.

Abwehr:

Dennis Diekmeier (Hamburger SV):

Diekmeier kam in der abgelaufenen Spielzeit wegen vielen Verletzungen nicht richtig zum Zug. Der Rechtsverteidiger kam nur auf acht Saisonspiele.

Strunz glaubt trotzdem an den ehemaligen Nürnberger und holt ihn beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) für drei Millionen ins Boot.

Philipp Wollscheid (1. FC Nürnberg):

Der Innenverteidiger war die Nürnberger Entdeckung in der vergangenen Saison. Wollscheid präsentierte sich trotz seiner 22 Jahre sehr zweikampfstark und abgeklärt.

Dies ist auch Strunz nicht entgangen. Für vier Millionen steht er beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) in seinem Team.

Mats Hummels (Borussia Dortmund):

Hummels war wohl der beste Innenverteidiger der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Der deutsche Nationalspieler hielt beim Deutschen Meister hinten den Laden dicht und erzielte zudem fünf Tore.

Für Strunz trotz der 18 Millionen beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) ein Pflichtkauf.

Felix Bastians (SC Freiburg):

Der Linksverteidiger überzeugte bei Freiburg auf ganzer Linie und machte auch international auf sich aufmerksam. Aus dem Ausland soll es Interessenten am 23-Jährigen geben. Strunz macht vier Millionen für Bastians locker.

Mittelfeld:

Mehmet Ekici (SV Werder Bremen):

Beim 1. FC Nürnberg war Mehmet Ekici Lenker und Denker. Dies brachte Werder Bremen auf den Plan und der SVW verpflichtete Ekici. An der Weser soll der 21-Jährige für mehr Kreativität im Mittelfeld sorgen.

Strunz gibt für Ekici beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) sieben Millionen aus.

Sidney Sam (Bayer 04 Leverkusen):

Bei Bayer Leverkusen flitzt Sidney Sam auf den Außenbahnen und bringt jede Defensive in Schwierigkeiten. Im Eins gegen Eins spielt der 23-Jährige seine Schnelligkeit aus.

Für sechs Millionen steht Sam beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) in Strunz' Team.

Marco Reus (Borussia Mönchengladbach):

Der heiß begehrte Regisseur hat die zahlreichen Angebote anderer Vereine abgelehnt und will weiter das Offensivspiel der Borussia antreiben.

Mit zwölf Millionen ist er zwar kein Schnäppchen, Strunz schlägt beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) trotzdem zu.

Sturm:

Andre Schürrle (Bayer 04 Leverkusen):

Der Leverkusener Neuzugang traf im Mainzer Dress 15 Mal in 33 Spielen 2010/2011 und kostet beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) zwölf Millionen. Die hohe Summe schreckt Strunz nicht ab.

Pierre-Michel Lasogga (Hertha BSC):

Mit 13 Toren war Lasogga maßgeblich am Aufstieg des Hauptstadtklubs beteiligt und ist beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) mit drei Millionen relativ günstig. Strunz holt sich den Shootingstar ins Team.

Thomas Müller (FC Bayern München):

Nach einer schwächeren Saison steht der WM-Torschützenkönig auch in diesem Jahr hoch im Kurs. Beim SPORT1 - Bundesliga Manager(Jetzt mitspielen) investiert Strunz 18 Millionen in Müller.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel