vergrößernverkleinern
Thomas Herrmann gewann die Tageswertung des 27. Spieltags mit 73 Punkten © getty

Der SPORT1-Chefreporter sichert sich auch am 27. Spieltag des SPORT1-Bundesliga Managers den Tagessieg. Wontorra wird Zweiter.

München - Nachdem er schon den 26. Spieltag des SPORT1 - Bundesliga Managers (Jetzt mitspielen) für sich entschieden hat, grüßt Thomas Herrmann auch am 27. Spieltag vom Platz an der Sonne.

Mit 73 Punkten sicherte sich der SPORT1-Chefreporter den Tagessieg in der Promi-Liga vor Jörg Wontorra (71), Thomas Strunz und Marko Rehmer (je 70).

Den Rückstand auf den in der Gesamtwertung nach wie vor führenden Rehmer (1829) verkürzte Herrmann (1813) dadurch auf gerade mal magere 16 Zähler.

Der drittplatzierte Uwe Morawe (1789) und SPORT1-Handball-Experte Stefan Kretzschmar (1785) nähern sich mit großen Schritten der 1800er-Marke (MOBIL: Die SPORT1 - Bundesliga Manager App für das Iphone).

"Maverick" holt sich den Tagessieg

In der Wertung aller Manager hatte "Maverick" am 27. Spieltag des SPORT1 - Bundesliga Managers (Jetzt mitspielen) mit 92 Punkten die Nase vorne.

"zinni" schaffte es mit 90 Punkten auf Platz zwei, dahinter folgen gleich fünf Spieler mit jeweils 89 Punkten (RANKING: Zur Spieltagsrangliste).

In der Gesamtwertung behauptete "Fxx" mit nunmehr 2046 Punkten den Platz an der Spitze. "Tennisstar" liegt mit 2011 Zählern weiterhin auf Rang zwei, gefolgt von "Leinad" (2007) und "MaKai" (2004) (RANKING: Zur Gesamtrangliste).

"PLAN - B" bei den Ligen weiter vorne

Bei den Ligen des SPORT1 - Bundesliga Managers (Jetzt mitspielen) ist "PLAN - B" mit 1991 Punkten nach wir vor das Maß aller Dinge.

"PLAN B - pro" liegt aber nur drei Pünktchen dahinter auf Rang zwei, den dritten Platz teilen sich "! 1+" und "! 2+" mit jeweils 1986 Punkten (MANAGER: Die Vorteile der Premium-Manager).

Den Tagessieg am 27. Spieltag des SPORT1 - Bundesliga Managers (Jetzt mitspielen) sicherte sich "Spielführer" mit 80 Punkten.

Gleich neun Spieler teilten sich mit jeweils 79 Zählern den zweiten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel