Christoph Daum misst dem Spiel seines 1. FC Köln gegen Werder Bremen eine besondere Bedeutung zu. "Wenn wir diesen Sieg holen, diesen Big-Point, dann spielt die Mannschaft wieder mit einem ganz anderen Selbstvertrauen", erklärte der Trainer.

Er hat aber auch Respekt: "Gegen Werder wird es sehr schwierig, wir haben gesehen, mit welchem Tempo sie spielen und welche individuelle Qualität sie haben".

Verzichten muss Daum auf die gelbgesperrten Petit und Pedro Geromel. Für sie werden wohl Kevin McKenna und Marvin Matip auflaufen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel