Nach über einem halben Jahr Verletzungspause ist Abwehrspieler Thimothee Atouba beim Hamburger SV erstmals wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Der Kameruner hatte am 23. Oktober im UEFA-Cup-Spiel bei MSK Zilina einen Achillessehnenriss im linken Bein erlitten.

Er wurde anschließend in der Schweiz operiert und absolvierte seitdem nur Reha- und Athletik-Training.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel