Trainer Ralf Rangnick und Mäzen Dietmar Hopp haben ihren Streit bei 1899 Hoffenheim zumindest öffentlich beendet.

"Es ist alles geklärt. Wir haben unter Männern alles ausgeräumt", sagte Hopp nach einem Gespräch mit Rangnick, Manager Jan Schindelmeiser und Geschäftsführer Jochen Rotthaus, der "Bild-Zeitung".

Insider beim Herbstmeister stellen sich indes die Frage, ob der Burgfriede dauerhaft sein wird. Beim tief gestürzten Herbstmeister wird weiter über einen vorzeitigen Abschied von Rangnick und Jürgen Klinsmann als Nachfolger spekuliert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel