Oliver Kahn kritisiert den Stil des FC Bayern bei der Manager-Suche.

"Auf mich wirkt das ganze Prozedere um die Nachfolge von Uli Hoeneß sehr verwirrend. Die ständige Unruhe hätte sich der Verein sparen können, wenn sie frühzeitig eine Nachfolgeregelung getroffen hätten", sagte der der 39-Jährige der "tz" und beendete Spekulationen, in naher Zukunft ein Amt beim Ex-Klub zu übernehmen.

Er sei "die nächsten zwei bis drei Jahre voll beschäftigt", daher komme "eine Funktion in einem Verein momentan nicht in Frage".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel