Im Poker um Louis van Gaal äußert Uli Hoeneß Bedenken.

"Ich halte den Wechsel für sehr gefährdet", so der Manager des FC Bayern im "kicker", nachdem ihm der Niederländer gesagt habe, "dass er keine Verträge bricht".

"Eine Freigabe kommt nicht infrage", besteht Alkmaar-Boss Dirk Scheringa auf Einhaltung des Vertrags bis 2010 und fordert eine Ablöse von mindestens 2,5 Mio. Euro.

Der FC Bayern hofft auf eine angebliche Vereinbarung, wonach der Meister-Trainer nach Gewinn eines Titels zu einem ausländischen Klub gehen dürfe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel