Für Stefan Effenberg war der Rausschmiss von Jürgen Klinsmann beim FC Bayern eine logische Konsequenz.

"Wenn man als FC Bayern überall hinterherläuft, im Pokal ausscheidet, in der Liga nicht einmal Tabellenführer ist, sang- und klanglos in der Champions-League ausscheidet und die Mannschaft dir als Trainer nicht mehr folgt, dann kannst du die Uhr danach stellen, wann es vorbei ist", sagt der ehemalige FCB-Kapitän zu Sport1.de.

Keeper Michael Rensing rät Effenberg schlicht: "Wechseln."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel