Nach einer Verletzungspause von 203 Tagen kehrt Ioannis Amanatidis im Spiel gegen Bremen wieder ins Aufgebot von Eintracht Frankfurt zurück.

"Ioannis ist unheimlich wichtig für die Mannschaft, ein absoluter Führungsspieler, ich setze sehr große Hoffnungen in ihn", so Präsident Peter Fischer.

Der 27-Jährige wiegelt ab: "15, 20 Minuten vor Schluss kam ich rein. Ich dachte, ich habe vorher nie Fußball gespielt. Im Grunde war ich nach fünf Minuten K.o.", erzählt er von einem Comeback, dass er einst in der griechischen Nationalmannschaft gab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel