In Cottbus deutet alles auf einen Abschied von Dimitar Rangelov hin.

"Wenn ein gutes Angebot kommt, muss man darüber nachdenken", so Manager Steffen Heidrich. "Es ist unser Modell, dass wir versuchen, jedes Jahr mindestens einen Spieler für richtig gutes Geld zu verkaufen."

Der Klassenerhalt macht den Unterschied: Im Falle des Abstiegs kann "Mitko" für festgeschriebene 1,6 Mio. Euro aus dem bis 2011 laufenden Vertrag herausgekauft werden, bei Nicht-Abstieg rechnet der Klub mit 4 Millionen.

Sein Ziel sei "wie bei jedem Spieler die Champions League", macht der 25-jährige Bulgare kein Geheimnis daraus, den Klub verlassen zu wollen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel