Das Sportgericht des DFB hat Kevin-Prince Boateng von Borussia Dortmund wegen "rohen Spiels" mit einer Sperre von vier Punktspielen belegt.

Der Spieler beziehungsweise sein Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Der U21-Nationalspieler hatte im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg (0:3) Gegenspieler Makoto Hasebe bei einem Zweikampf mit dem Fuß am Kopf getroffen und war deshalb nur neun Minuten nach seiner Einwechslung von Schiedsrichter Lutz Wagner des Feldes verwiesen worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel