Ümit Özat vom 1. FC Köln ist nach seinem Zusammenbruch während des Spiels beim Karlsruher SC am Freitagabend bereits wieder auf dem Weg der Besserung.

Der türkische Nationalspieler, der in der 25. Minute ohne erkennbaren Grund auf dem Feld zusammengesackt war, verließ nach einer letzten eingehenden Untersuchung das Krankenhaus und wurde nach Hause zu seiner Familie gebracht.

Ümit wurde von Ärzten hinsichtlich einer Erkrankung des Nervensystems und des Herzens untersucht. Die Untersuchungen blieben allerdings ohne Befund.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel